Abo
  • Services:

Videoregulierung in China gelockert

Registrierte Unternehmen dürfen weiterhin Multimedia-Inhalte anbieten

Wenige Tage nach Inkrafttreten neuer Regeln für das Internet, hat die chinesische Regierung diese konkretisiert - und dadurch zumindest teilweise wieder aufgehoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 31. Januar 2008 sind in China neue Regeln für die Veröffentlichung von Audio- und Videoinhalten im Internet in Kraft getreten. Danach dürfen nur noch Unternehmen, die vom Staat kontrolliert oder mehrheitlich in Staatsbesitz sind, solche Inhalte ins Internet stellen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Doch nicht einmal eine Woche danach haben die chinesische Regulierungsbehörde SARFT und das Ministerium für Informationsindustrie diese Regeln wieder gelockert. Beide Organisationen haben sie auch erlassen.

Privatunternehmen, die vor dem 27. Dezember 2007 legal Video- und Audioinhalte im Internet angeboten und gegen keine Gesetze und Vorschriften verstoßen haben, dürfen diese Inhalte auch weiterhin anbieten, heißt es in einer Stellungnahme der beiden Regierungsstellen. Die am 31. Januar 2008 in Kraft getretenen Regeln gelten demnach nur für neue Anbieter.

Online-Videos erfreuen sich großer Beliebtheit unter Chinas 210 Millionen Internetnutzern. Die Zahl der chinesischen Videoportale wird auf rund 120 geschätzt. Die größten von ihnen, Tudou, 56 und Youku, haben nach eigenen Angaben 100 Millionen Besucher am Tag.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

rotllol 05. Feb 2008

http://www.google.de/search?q=%3C%C2%B0)))o%3E%3C jaja, kommmt wegen dem buchstaben o


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /