Abo
  • Services:

Neue Laser-Mäuse von Microsoft

Wireless Laser Mouse 6000 und 7000 ab März 2008 im Handel

Microsoft erweitert sein Hardware-Angebot um zwei Funkmäuse mit neuem Design. Die Wireless Laser Mouse 6000 soll dabei die Brücke zwischen Desktop- und Notebook-Maus schlagen, die Wireless Laser Mouse 7000 erweitert das Angebot an wiederaufladbaren Mäusen nach unten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wireless Laser Mouse 6000
Wireless Laser Mouse 6000
Die Wireless Laser Mouse 6000 kommt in der Größe einer normalen Desktop-Maus daher, wird aber mit einem besonders kompakten Funkempfänger für den mobilen Einsatz geliefert.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Die Wireless Laser Mouse 7000 besitzt ein ähnliches Design wie das Modell 6000, wird aber mit einer Ladestation geliefert, in der die Akkus der Maus wieder aufgeladen werden können. Beide neuen Modelle funken im Bereich von 2,4 GHz und wechseln beim Auftreten von Interferenzen die Frequenz.

Wireless Laser Mouse 7000
Wireless Laser Mouse 7000
Ab März 2008 sollen die beiden Mäuse zu haben sein, die Wireless Laser Mouse 6000 gibt es dann für 49,95 US-Dollar und das Modell Wireless Laser Mouse 7000 kostet dann 69,95 US-Dollar. Deutsche Preise und Verfügbarkeitsdaten liegen derzeit nicht vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

HabeHandy 21. Feb 2008

Ich habe mir die MS Wireless Lasermouse 8000 mit bluetooth gekauft. Diese funktioniert...

kendon 07. Feb 2008

a) fanboy-denken ist nicht unbedingt mein fall b) linux baut keine mäuse c) microsoft...

N17 07. Feb 2008

Schonmal nen Wasserkabel gesehen?

~jaja~ 06. Feb 2008

Bei Logitech gibt es aber zum Teil krasse Qualitätsunterschiede. Ich habe schon Mäuse...

~jaja~ 06. Feb 2008

Bei den letzten Kabelmäusen sind die Kabel aber Scheisse. Für einen stationären Einsatz...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /