Abo
  • Services:

iPhone und iPod touch mit mehr Speicher

Apple-Handy mit 16 GByte und iPod touch mit 32 GByte internem Speicher

Apple bringt das Mobiltelefon iPhone und den Musik-Player iPod touch jeweils in leicht überarbeiteten Versionen auf den Markt. Während bisher das iPhone nur mit maximal 8 GByte zu haben war und es den iPod touch mit 8 und 16 GByte gab, wurde der interne Speicher in beiden Geräten aufgestockt: Das iPhone gibt es auch mit 16 GByte, den iPod touch mit 32 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

iPhone
iPhone
Unverändert weisen sowohl das iPhone als auch der iPod touch keinen Speicherkartensteckplatz auf, so dass sich der interne Speicher nicht ohne weiteres erweitern lässt. Beim iPod touch hat man nun die Wahl zwischen 8, 16 oder 32 GByte internem Speicher. Weitere Änderungen an den Geräten gibt es nicht, so dass etwa das iPhone weiterhin kein UMTS unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Das iPhone soll "in Kürze" auch mit 16 GByte Kapazität zum Preis von 499,- Euro zuzüglich eines entsprechenden Mobilfunkvertrages zu haben sein. Einen genauen Termin wollte Apple nicht nennen. In Deutschland muss der Nutzer einen 2-Jahresvertrag bei T-Mobile abschließen, um das iPhone kaufen zu können. Dies gilt auch für das weiterhin angebotene iPhone mit 8 GByte, das zzgl. des notwendigen Mobilfunkvertrages 399,- Euro kostet.

Der iPod touch soll ab sofort mit einer Kapazität von 32 GByte zum Preis von 459,- Euro zu haben sein. Das 8-GByte-Modell wird weiterhin angeboten und kostet 279,- Euro, während es das Modell mit 16 GByte für 369,- Euro gibt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. bei Alternate vorbestellen

Maik23 16. Feb 2008

Hi, also ich dachte dass Apple für den 16Gb mehr bringt, als nur größerer Speicher, aber...

pk 06. Feb 2008

Jetzt lass doch mal die Kirche im Dorf! Als privater XP-Anwender und beruflicher OS X...

andreas Heitmann 06. Feb 2008

Beim Kopfschütteln das Festhalten bitte nicht vergessen! Lisa ist a) nach eigenen...

Andrew 06. Feb 2008

Naja, das iPhone wird in den 4 von 5 wichtigen Kernmärkten für dieses Preissegment...

Drew 06. Feb 2008

finde dich damit ab. Der wolf hat seine eigene Welt und seine eigene Wahrheit.


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /