Abo
  • Services:

Postini - Sicherheits-Services von Google

Drei neue Dienste stehen zur Verfügung

Im vergangenen Jahr hat Google den Sicherheitsanbieter Postini übernommen und dessen Funktionen bereits in Google Apps integriert. Nun stehen drei verschiedene Dienstpakete für verschiedene E-Mail-Dienste zur Verfügung. Dadurch kann die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens überwacht und gesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neu vorgestellten Services "Powered by Postini" filtern, verschlüsseln und archivieren Nachrichten für Unternehmen. Sie sollen sich mit jedem beliebigen E-Mail-System nutzen lassen. Genannt wurden Microsoft Exchange, Lotus Notes und Novell Groupwise.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Mit "Google Message Filtering" werden Spam-Nachrichten sowie Malware aus E-Mails herausgefiltert, so dass diese das Unternehmensnetzwerk nicht mehr erreichen. Dieser Service ist ab einem Preis von 2,- Euro pro Nutzer und Jahr verfügbar. Der Dienst kann wie alle anderen sofort online gebucht und aktiviert werden.

Der Dienst "Google Message Security" enthält den oben genannten Service und kennt weitere Funktionen: So besitzt dieser Dienst eine zweistufige Virenerkennung und prüft auch ausgehende E-Mails. Zudem kann mit Content Policy Management die Einhaltung entsprechender Richtlinien sichergestellt werden, so dass Mitarbeiter keine vertraulichen Daten nach außen geben oder Schadsoftware verteilen. Dieser Dienst kostet pro Nutzer und Jahr 8,- Euro.

Darauf baut "Google Message Discovery" auf. Dieser Dienst bietet zusätzlich die Option, alle Nachrichten für ein Jahr zu speichern, um darin recherchieren zu können. Dieser Dienst schlägt mit 17,50 Euro pro Nutzer und Jahr zu Buche. Alle Dienste sind ab sofort über www.google.com/a/security verfügbar und Teil der Google-Apps-Plattform.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

MöchtegernKritiker 06. Feb 2008

wer den Begriff Buzzwords kennt sollte auch mit anderen Anglizismen keine Probleme...


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /