Abo
  • Services:

Postini - Sicherheits-Services von Google

Drei neue Dienste stehen zur Verfügung

Im vergangenen Jahr hat Google den Sicherheitsanbieter Postini übernommen und dessen Funktionen bereits in Google Apps integriert. Nun stehen drei verschiedene Dienstpakete für verschiedene E-Mail-Dienste zur Verfügung. Dadurch kann die Kommunikation innerhalb eines Unternehmens überwacht und gesteuert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die drei neu vorgestellten Services "Powered by Postini" filtern, verschlüsseln und archivieren Nachrichten für Unternehmen. Sie sollen sich mit jedem beliebigen E-Mail-System nutzen lassen. Genannt wurden Microsoft Exchange, Lotus Notes und Novell Groupwise.

Stellenmarkt
  1. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  2. Landeshauptstadt München, München

Mit "Google Message Filtering" werden Spam-Nachrichten sowie Malware aus E-Mails herausgefiltert, so dass diese das Unternehmensnetzwerk nicht mehr erreichen. Dieser Service ist ab einem Preis von 2,- Euro pro Nutzer und Jahr verfügbar. Der Dienst kann wie alle anderen sofort online gebucht und aktiviert werden.

Der Dienst "Google Message Security" enthält den oben genannten Service und kennt weitere Funktionen: So besitzt dieser Dienst eine zweistufige Virenerkennung und prüft auch ausgehende E-Mails. Zudem kann mit Content Policy Management die Einhaltung entsprechender Richtlinien sichergestellt werden, so dass Mitarbeiter keine vertraulichen Daten nach außen geben oder Schadsoftware verteilen. Dieser Dienst kostet pro Nutzer und Jahr 8,- Euro.

Darauf baut "Google Message Discovery" auf. Dieser Dienst bietet zusätzlich die Option, alle Nachrichten für ein Jahr zu speichern, um darin recherchieren zu können. Dieser Dienst schlägt mit 17,50 Euro pro Nutzer und Jahr zu Buche. Alle Dienste sind ab sofort über www.google.com/a/security verfügbar und Teil der Google-Apps-Plattform.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 47,89€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  4. 86,99€ (Bestpreis!)

MöchtegernKritiker 06. Feb 2008

wer den Begriff Buzzwords kennt sollte auch mit anderen Anglizismen keine Probleme...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /