Abo
  • Services:

20.000 Eee-PCs verkauft, neue Modelle zur CeBIT

Asus will Lieferengpässe vermeiden

Zehn Tage nach dem mehrfach verschobenen Marktstart des Mini-Notebooks "Eee PC" legt Asus die ersten Verkaufszahlen vor. 20.000 Geräte will man bereits abgesetzt haben, auf der CeBIT 2008 sollen neue Versionen des Eee-PC gezeigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ursprünglich wollte Asus den Eee-PC Mitte Dezember 2007 ausliefern, verschob diesen Termin jedoch immer wieder. Als Grund dafür wurde Anfang Januar 2008 genannt, dass man bereits zum Marktstart das Gerät über alle verfügbaren Kanäle anbieten wolle. Das hat offenbar geklappt: Das Modell 701, die einzig bisher in Deutschland verfügbare Version mit 512 MByte RAM, 4-GByte-SSD und 7-Zoll-Display, ist bei zahlreichen Versendern zu haben. Zudem wird das Gerät im Fachhandel angeboten und ist auch in den Werbe-Flyern der großen Elektronikketten wie Saturn zu finden.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Eee-PC auf 12-Zoll-Notebook
Eee-PC auf 12-Zoll-Notebook
Seit dem 24. Januar 2008 hat Asus eigenen Angaben zufolge 20.000 Eee-PCs verkauft, so viele Geräte waren zum Marktstart an die Händler geliefert worden. Seitdem treffen laut Asus wöchentlich neue Lieferungen in Deutschland ein, um Engpässe zu vermeiden, wie sie in den USA aufgetreten waren.

Bereits in der vergangenen Woche teilte das Unternehmen im Rahmen einer Presseveranstaltung in München mit, dass neue Modelle des Eee-PC erst auf der CeBIT 2008 vorgestellt werden sollen. Wie deren Ausstattung aussieht, will Asus Deutschland bisher auf keinen Fall verraten. Ebenso steht noch nicht fest, ob die von Asus Taiwan bereits angekündigten anderen 'E-Geräte' den Weg nach Hannover finden werden.

Anhand von immer wieder in Foren und Blogs auftauchenden Bildern von Eee-PCs mit anderen Displays wird im Netz munter spekuliert, ob es sich bei den Nachfolgemodellen um Geräte mit einem Display von 8 Zoll, 8,9 Zoll oder 10 Zoll handeln könnte. Im bisherigen Gehäuse des Rechners wäre Platz für alle drei Größen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)
  2. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  3. 263,99€
  4. 44,98€ + USK-18-Versand

MDAuser 27. Feb 2008

Der EEE wird mit Xandros ausgeliefert, was an sich sehr leicht und unkompliziert zu...

bla 07. Feb 2008

Der EeePC ist in etwa Vergleichbar mit dem Thinkpad X21. Der C64 ist ein ganz anderes...

Kopfgeldjaeger 06. Feb 2008

Klapper nen paar Online-Shops ab und ruf an, wann bei denen die nächste Lieferung kommt...

ubuntuuser 06. Feb 2008

Bisher hast du noch nichts geschrieben das mit Linux nicht geht?

Maustaste 06. Feb 2008

einfach ein paar mal draufdrücken, dann gibt sich das schon


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /