Musikverband verklagt chinesische Internet-Dienste

Musikindustrie wirft Suchmaschinen Urheberrechtsverletzung durch Links vor

Der Verband der Musikindustrie, die International Federation of the Phonographic Industry (IFPI), hat eine Kampagne gegen Urheberrechtsverletzungen in China gestartet. Der Verband zieht gegen mehrere Internetdienstleister vor Gericht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) hat der "Internetpiraterie in China" den Kampf angesagt. Deshalb hat die IFPI "eine Serie neuer Schritte" angekündigt, um "zu versuchen, ein Musikgeschäft in China aufzubauen, das auf Respekt statt auf einer unverhohlenen Verletzung von Urheberrechtsgesetzen beruht".

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
  2. Senior Mobile Developer (m/f/d)
    IDnow GmbH, Düsseldorf, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Zu den Maßnahmen gehören Klagen gegen die Suchmaschinen Baidu und Sugou. Der Verband will erreichen, dass die Suchmaschinen Links auf illegal im Web angebotene Musikdateien entfernen. Das sei nach Angaben der IFPI im Dezember 2007 vom Höheren Volksgericht in Peking als Urheberrechtsverletzung anerkannt worden.

Außerdem will die IFPI gegen Yahoo ein Zwangsvollstreckungsverfahren anstrengen, da sich Yahoo laut IFPI bisher weigert, die Konsequenzen aus dem Urteil vom Dezember 2007 zu ziehen. Stattdessen verlinke Yahoo weiterhin urheberrechtlich geschützte Musikdateien.

Alle drei Angeklagten seien "Treiber von Urheberrechtsverletzungen in China", so die IFPI. Deshalb könne "das große Potenzial für den Online-Musiksektor" bislang nicht ausgeschöpft werden.

Es ist nicht die erste Klage der Musikindustrie gegen Baidu. Im November 2006 unterlagen sieben Plattenfirmen vor einem Gericht in Peking. Dieses entschied seinerzeit, dass ein Verweis auf MP3-Dateien auf fremden Servern keine Urheberrechtsverletzung darstelle.

Die Suchmaschine Sugou gehört zu Sohu, einem der größten Internetdienstleister in China. Baidu ist die größte Suchmaschine in China. Weltweit belegt Baidu nach einer aktuellen Studie des Internet-Marktforschungsunternehmens Comscore Platz drei hinter Google und Yahoo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundestagswahl 2021: Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden
    Bundestagswahl 2021
    Laschet und Scholz wollen beide Kanzler werden

    Die Union erzielt bei der Bundestagswahl 2021 ihr bislang schlechtestes Ergebnis. Dennoch will Spitzenkandidat Laschet Kanzler einer "Zukunftskoalition" werden.

  2. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurden ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /