Abo
  • Services:

Männer tendieren mehr zu Computerspielsucht als Frauen

Studie der Stanford University

Eigentlich wollte man sich ja nur eine halbe Stunde hinsetzen und am Computer spielen. Doch ehe man sich versieht, sind zwei Stunden vergangen. Warum geht das eigentlich nur Männern so? Sind Frauen anders? Diesen Fragen sind Forscher an der Stanford University nachgegangen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sie kamen zu einem erstaunlichen Ergebnis: Das Belohnungszentrum im Gehirn eines Mannes wird beim Spielen am Computer stärker angeregt als das einer Frau. "Diese Geschlechterunterschiede könnten erklären, warum sich Männer mehr von Computerspielen angezogen fühlen und warum sie sich stärker dafür begeistern können", schreiben die Forscher um den Psychiater und Verhaltensforscher Allan Reiss in einem Aufsatz im Journal of Psychiatric Research.

Inhalt:
  1. Männer tendieren mehr zu Computerspielsucht als Frauen
  2. Männer tendieren mehr zu Computerspielsucht als Frauen

Für ihre Studie entwickelten die Wissenschaftler ein einfaches Spiel: In einem Spielfeld, das von einer senkrechten Linie geteilt wird, erscheinen am rechen Bildrand Bälle und wandern auf die Linie zu. Trifft der Ball die Linie, zieht diese sich nach links zurück. Klickt der Spieler auf die Bälle, verschwinden diese. Die Linie wandert dann nach rechts und der Spieler gewinnt mehr Raum.

Als Testpersonen wählte Reiss je 11 Studentinnen und Studenten zwischen 19 und 23 Jahren. Sie spielten mehrere, jeweils 24 Sekunden lange Durchgänge. Ein Magnetresonanztomograph zeichnete währenddessen auf, welche Regionen des Gehirns aktiv waren.

Die Anweisung lautete dabei nur, so viele Bälle wie möglich anzuklicken. Doch alle Spieler verstanden schnell den Mechanismus, und beide Geschlechter klickten genauso viele Bälle an. Doch die Männer erzielten deutlich mehr Raumgewinne als die Frauen. Sie fanden heraus, dass die Bälle, die der Linie am nächsten waren, die größten Raumgewinne brachten und klickten ganz gezielt darauf. "Die Frauen verstanden das Spiel, und sie bewegten die Wand in die erwartete Richtung. Sie schienen motiviert in dem Spiel erfolgreich zu sein", sagt Reiss. "Die Männer hingegen waren viel motivierter, im Spiel Erfolg zu haben."

Männer tendieren mehr zu Computerspielsucht als Frauen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Deamon_ 06. Feb 2008

Hallo Horst, ich arbeite seit 1983 mit Rechnern. eine Liste von Geräten, die ich wirklich...

Tantalus 06. Feb 2008

Von jedem X-beliebigen Lebewesen, welches Eier legt. Wenn Du hingegen konkret nach dem...

ThadMiller 06. Feb 2008

Wer sollte daran noch zweifen?

student 06. Feb 2008

Ach ja, auch die ganze Menschheit übertragbar? Dann kannste ja 11 Chinesische Männer und...

witzbold24 06. Feb 2008

dafür tendieren Frauen mehr zu Telefoniersucht als Männer... ...und zur...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Premium - Test

Mit dem XPeria XZ2 Premium hat Sony sein erstes Smartphone mit dualer Hauptkamera vorgestellt. Im Test zeigt sich, dass die versprochene Lichtempfindlichkeit zwar vorhanden, die Qualität im Extremfall aber nicht gut ist. Andere Smartphones machen bei normalen Nachtsituationen bessere Bilder.

Sony Xperia XZ2 Premium - Test Video aufrufen
Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /