Abo
  • Services:

Investoren wollen Transmeta vollständig übernehmen

Riley Investment Management legt Angebot vor

Nach anhaltendem Streit über die zukünftige Richtung des angeschlagenen Chip-Designers Transmeta wollen dessen Investoren nun die Kontrolle über das Unternehmen übernehmen. Dies bestätigte Transmeta in einer Pflichtmitteilung.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Transmetas Hinweis an die Aktionäre zu entnehmen ist, handelt es sich aus Sicht des Unternehmens um den Versuch einer feindlichen Übernahme. Der Hauptinvestor Riley Investment mit 6,6 Prozent der Aktien will für 15,50 US-Dollar je Aktie auch die restlichen Papiere des Unternehmens erwerben. In der vergangenen Woche schwankte der Kurs der Transmeta-Aktie an der Nasdaq um 14,- US-Dollar.

Einer Meldung von Reuters zufolge hatte Riley bereits im Dezember 2007 Änderungen im Aufsichtsrat von Transmeta verlangt, die das Unternehmen aber nicht vollzogen habe. Erst im Oktober 2007 hatte Transmeta sich in einem lang andauernden Patenstreit mit Intel geeinigt, in dessen Folge Intel an Transmeta 250 Millionen US-Dollar zahlte und seine CPU-Designs an den Marktführer gegen weitere Zahlungen lizenzierte. Wohin das Unternehmen nun mit weiteren Entwicklungen steuern soll, ist offenbar zwischen dem Transmeta-Management und den Investoren heftig umstritten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 83,90€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

Marktwirtschaft 05. Feb 2008

danke, würde also bedeuten daß es eben sehr viele shareholder gibt mit weniger...

is doch klar 05. Feb 2008

...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /