Abo
  • Services:

Aus der Traum: Myst Online wird eingestellt

GameTap schaltet Online-Spiel bald ab

Mit "Myst Online: Uru Live" hat der Spiele-Abonnement-Dienst GameTap die zum Adventure "Uru: Ages Beyond Myst" gehörende Online-Mehrspieler-Erweiterung "Uru Live" wieder zum Leben erweckt. Nun gibt auch GameTap Uru Live auf - in zwei Monaten wird das von Cyan Worlds entwickelte Online-Spiel abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Entscheidung war sehr schwer und erfolgte aus geschäftlichen Gründen und weniger wegen des Designs und der Vision der beeindruckenden Welt, die Cyan Worlds und Rand Miller uns gebracht haben. Obwohl das großartige Myst-Online-Abenteuer nun zu Ende geht, ist Cyan immer noch ein wertvoller Partner von GameTap, wir haben ein exzellentes Verhältnis und wir freuen uns die Partnerschaft in Zukunft fortzuführen", so Ricardo Sanchez, bei GameTap für die Spieleinhalte mitverantwortlich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Myst Online: Uru Live wird Sanchez zufolge noch 60 Tage weiter betrieben und danach abgeschaltet. GameTap - eine Tochter von Turner Broadcasting System - hatte das Online-Spiel etwa ein Jahr lang betrieben und etwas erweitert. Nur die Website mit Forum zum Spiel, MystOnline.com, soll auf absehbare Zeit weiter betrieben werden.

"Ich weiß, dass das nicht die News sind, die Fans von Myst Online hören wollten. Ich will hiermit allen von Euch danken, die das Spiel so stark unterstützt haben und dieses große Experiment in einem alternativen MMO-Format so unterhaltsam gemacht haben. Alle von uns bei GameTap wollen Euch erneut für den unermüdlichen Enthusiasmus für den Titel bedanken", so Sanchez weiter in seiner Ankündigung im GameTap-Forum.

Ein Forumsmoderator sagte es deutlicher und beschrieb Myst Online als gescheitert. Obwohl es enttäuschend sei, dass es die Erwartungen nicht erfüllte, hätte GameTap dem "wunderbaren Spiel" doch die Chance gegeben, die Ubisoft seinerzeit nicht gewährte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 2,99€
  3. 2,49€

blubblub 06. Feb 2008

...und du wolltest uns genau was damit sagen? stellst du das spiel dem RL gegenüber...

mama123453212 06. Feb 2008

hallo

SL 05. Feb 2008

Nö, das bist du ganz alleine ;-)

Erzähl mir mehr 05. Feb 2008

Danke, ich berichte dir das nächste mal wenn ich beim Kacken bin genauso detailliert...

Orbmu2k 05. Feb 2008

Es war wirklich ein super Spiel, ich war seit Anfang an dabei. Aber es ist sehr speziell...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /