Abo
  • Services:
Anzeige

Schwierige Computerspiele und bessere Interfaces

Forschung über Aufmerksamkeit

Dorthin, wo wir schauen, richten wir auch unsere Aufmerksamkeit. Zumindest scheint uns das so. Der kanadische Forscher James J Clark von der McGill University in Montreal hingegen ist nicht davon überzeugt. Er hat deshalb ein Computerspiel entwickelt, um den Zusammenhang zwischen Blickrichtung und Aufmerksamkeit herauszufinden.

In dem Spiel mussten die Spieler auf einen Gegner schießen und dabei gleichzeitig vor gegnerischen Geschossen in Deckung gehen. Eine Kamera nahm dabei die Augenbewegungen des Spieler auf. Um herauszufinden, worauf sich die Aufmerksamkeit der Spieler richtete, testeten die Forscher ihre Reaktionen auf Bilder, die plötzlich irgendwo auf dem Bildschirm erschienen.

Anzeige

Die Wissenschaftler gelangten dabei zu zwei Erkenntnissen: Richtet ein Mensch seine Aufmerksamkeit auf einen festen Punkt in einer komplexen Szenerie, kann er sich nur schwer davon lösen und seine Aufmerksamkeit auf ein neues Objekt richten. Außerdem konnten Clark und sein Kollege Li Jie frühere Forschungen bestätigen, wonach wir, wenn wir auf ein bewegtes Objekt schauen, unsere Aufmerksamkeit auf einen Punkt etwas davor richten.

Clark ist überzeugt, dass es mit diesen Ergebnisse möglich sein wird, in Zukunft noch schwierigere Computerspiele zu entwickeln, vor allem dann, wenn diese mit einer Einrichtung ausgestattet sind, um die Augenbewegungen zu verfolgen. Für die Spieler bedeutet das, dass ihre virtuellen Gegner dort auftauchen, wo sie es am wenigsten erwarten.

Allerdings ist es ein Nebenaspekt von Clarks Forschungsarbeit, Computerspiele schwieriger zu machen. Wichtiger sei es ihm, Dinge einfacher zu machen, sagte Clark dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist. So könnten seine Forschungsergebnisse beispielsweise für das Design von Interfaces genutzt werden. In einem Datendisplay im Helm eines Hubschrauberpiloten könnten wichtige Informationen dort eingeblendet werden, wo der Pilot sie am einfachsten sehen kann, während weniger wichtige Informationen dort auftauchen, wo sie ihn nicht von seiner Aufgabe ablenken.


eye home zur Startseite
klugsch.... 05. Feb 2008

Nexius ist nicht speziell für openSUSE :P

Sir Jective 05. Feb 2008

Kommt drauf an, wie es im einzelnen umgesetzt ist. Es gibt einen Unterschied zwischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. syncreon Deutschland GmbH, Bremen
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. etwa 8,38€
  2. 8,99€
  3. (-11%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  2. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  3. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  4. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  5. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  6. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  7. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  8. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  9. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  10. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    theonlyone | 16:51

  2. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Der Held vom... | 16:51

  3. Re: "Überraschung"

    teenriot* | 16:49

  4. Re: 20 Jahre zu spät...

    Oil | 16:47

  5. Re: geplante Oboleszenz ist aber was anderes als...

    gnom69 | 16:47


  1. 16:59

  2. 16:21

  3. 16:02

  4. 15:29

  5. 14:47

  6. 13:05

  7. 12:56

  8. 12:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel