Abo
  • Services:
Anzeige

Schwierige Computerspiele und bessere Interfaces

Forschung über Aufmerksamkeit

Dorthin, wo wir schauen, richten wir auch unsere Aufmerksamkeit. Zumindest scheint uns das so. Der kanadische Forscher James J Clark von der McGill University in Montreal hingegen ist nicht davon überzeugt. Er hat deshalb ein Computerspiel entwickelt, um den Zusammenhang zwischen Blickrichtung und Aufmerksamkeit herauszufinden.

In dem Spiel mussten die Spieler auf einen Gegner schießen und dabei gleichzeitig vor gegnerischen Geschossen in Deckung gehen. Eine Kamera nahm dabei die Augenbewegungen des Spieler auf. Um herauszufinden, worauf sich die Aufmerksamkeit der Spieler richtete, testeten die Forscher ihre Reaktionen auf Bilder, die plötzlich irgendwo auf dem Bildschirm erschienen.

Anzeige

Die Wissenschaftler gelangten dabei zu zwei Erkenntnissen: Richtet ein Mensch seine Aufmerksamkeit auf einen festen Punkt in einer komplexen Szenerie, kann er sich nur schwer davon lösen und seine Aufmerksamkeit auf ein neues Objekt richten. Außerdem konnten Clark und sein Kollege Li Jie frühere Forschungen bestätigen, wonach wir, wenn wir auf ein bewegtes Objekt schauen, unsere Aufmerksamkeit auf einen Punkt etwas davor richten.

Clark ist überzeugt, dass es mit diesen Ergebnisse möglich sein wird, in Zukunft noch schwierigere Computerspiele zu entwickeln, vor allem dann, wenn diese mit einer Einrichtung ausgestattet sind, um die Augenbewegungen zu verfolgen. Für die Spieler bedeutet das, dass ihre virtuellen Gegner dort auftauchen, wo sie es am wenigsten erwarten.

Allerdings ist es ein Nebenaspekt von Clarks Forschungsarbeit, Computerspiele schwieriger zu machen. Wichtiger sei es ihm, Dinge einfacher zu machen, sagte Clark dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist. So könnten seine Forschungsergebnisse beispielsweise für das Design von Interfaces genutzt werden. In einem Datendisplay im Helm eines Hubschrauberpiloten könnten wichtige Informationen dort eingeblendet werden, wo der Pilot sie am einfachsten sehen kann, während weniger wichtige Informationen dort auftauchen, wo sie ihn nicht von seiner Aufgabe ablenken.


eye home zur Startseite
klugsch.... 05. Feb 2008

Nexius ist nicht speziell für openSUSE :P

Sir Jective 05. Feb 2008

Kommt drauf an, wie es im einzelnen umgesetzt ist. Es gibt einen Unterschied zwischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  2. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst

  3. Redstone 3

    Microsoft entfernt Refs-Formatierung von Windows 10 Pro

  4. Unsichere Passwörter

    Angriffe auf Microsoft-Konten um 300 Prozent gestiegen

  5. Polar vs. Fitbit

    Duell der Schlafexperten

  6. HP

    Omen-X-Laptop ist ein 4K-Klotz mit übertakteter GTX 1080

  7. Scorpio Engine

    Microsoft erläutert SoC der Xbox One X

  8. Anno 1800

    "Was für ein Wunderwerk der Technik"

  9. Energy Harvesting

    Biobrennstoffzelle erzeugt Strom aus Schweiß

  10. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Also sage seit Jahren das das Handy gesperrt...

    nurmalsoamrande | 13:14

  2. Re: Passwortsystem

    non_existent | 13:13

  3. Re: 3rd Person wie in SCUM

    deutscher_michel | 13:12

  4. Re: Bitcoin ist von Haus aus nicht anonym....

    Reudiga | 13:09

  5. Re: Legal?

    non_existent | 13:08


  1. 13:00

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:11

  6. 12:10

  7. 12:04

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel