Abo
  • IT-Karriere:

Windows Vista SP1 ist fertig

Download startet wegen Treiberproblemen erst Mitte März 2008

Microsoft hat das erste Service Pack für Windows Vista (SP1) fertiggestellt (Released to Manufacturing, RTM). Es wird zunächst in fünf Sprachen erscheinen und bringt umfangreiche Änderungen an Windows Vista mit. Windows Vista soll mit dem Service Pack 1 schneller, stabiler und kompatibler werden. Noch aber müssen sich Vista-Nutzer etwas gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Service Pack 1 erhält Windows Vista unter anderem eine neue Version des Internet Explorer, die nicht mehr die so genannte Eolas-Hürde kennt, so dass Nutzer nicht mehr das Laden einiger ActiveX-Controls explizit bestätigen müssen. Außerdem erhält Windows Vista ein neues Protokoll für die Desktop-Suche, damit sich andere Drittanbieter in diese Suchfunktion einklinken und diese durch eigene Routinen ersetzen können. Die Änderung geht auf eine Beschwerde von Google beim US-Justizministerium zurück.

Inhalt:
  1. Windows Vista SP1 ist fertig
  2. Windows Vista SP1 ist fertig

Illegale Kopien von Vista sollen es mit dem SP1 nochmal schwerer haben. Hält sich Vista für eine illegale Kopie, soll sich der Aktivierungsprozess nicht mehr durch Modifikationen umgehen lassen. Außerdem schaltet Windows Vista dann keine Komponenten mehr ab, wenn es den Status einer illegalen Kopie trägt.

Heute, rund ein Jahr nach Erscheinen von Windows Vista, laufen laut Microsoft 98 der 100 meist genutzten Windows-Applikationen unter Vista. Zudem unterstützt das Betriebssystem mittlerweile rund 78.000 Geräte, im November 2006 lag diese Zahl nur bei 34.000.

Einige der Verbesserungen des Service Pack 1 hat Microsoft bereits vorab als Einzelpatch bereitgestellt. Beispielsweise gilt dies für das Kopieren und Verschieben im Netzwerk, was nun rund 50 Prozent schneller vonstatten gehen soll. Zudem soll Vista mit SP1 auf vielen System schneller aus dem Schlafmodus aufwachen als zuvor.

Windows Vista SP1 ist fertig 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Devil1313 07. Mär 2008

Respekt und warum läuft bei uns alles und bei dir nicht. Ja ja die möchte gern Meister...

dersichdenwolft... 06. Feb 2008

lsass.exe ist der Bundestrojaner der Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin

llangolas 06. Feb 2008

Servicepacks heißen bei Apple "Updates", oder? ... The 10.5.1 Update is recommended for...

marc2 06. Feb 2008

"unter anderem eine neue Version des Internet Explorer, die nicht mehr die so genannte...

Anmerker 06. Feb 2008

Nur das die Maschine unter XP dann ja noch schneller wäre ... *lach* Ich muss mir immer...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    •  /