Viel Lärm um nichts? Die Super-Bowl-Werbung für die HD-DVD

HD-DVD-Fans enttäuscht über regionale Aufwärmung bekannter Werbung

Mit einer groß angelegten US-Werbekampagne wollte Toshiba anlässlich des Super Bowl für die HD-DVD werben. Die Werbung ist gelaufen und HD-DVD-Fans äußern sich eher enttäuscht - sie hatten etwas anderes erwartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Super-Bowl-Werbung war weder neu noch überall in den USA zu sehen, und wenn doch, dann zum Teil nur in Standard- anstatt HD-Auflösung. Stattdessen handelte es sich um eine Werbung, die bereits zuvor - während der NFL-Season - mehrfach zu sehen war und nun mit wenigen Änderungen erneut gezeigt wurde. Die wichtigste Änderung war der Hinweis auf den niedrigen Einstiegspreis von 149,99 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) C# Healthcare
    MEIERHOFER AG, München, Berlin, Leipzig, Passau (Home-Office)
  2. Projektleiter (m/w/d)
    Funkwerk Systems GmbH, Karlsfeld
Detailsuche

Toshiba versucht noch stärker durch Kampfpreise Tatsachen zu schaffen und durch Steigerung der HD-DVD-Player-Verkaufszahlen das eigene Format zu stützen. Im Moment ist allerdings fraglich, ob die Strategie aufgehen wird - Toshiba müsste die HD-DVD-Player-Verkäufe schon sehr stark und nicht nur kurzfristig steigern, um Filmindustrie, Handel und Kundschaft wieder Vertrauen in die HD-DVD zu geben. Seit Warner Brothers' angekündigter Abkehr von der HD-DVD wird die Blu-ray Disc von vielen schon als Sieger im Formatstreit um die DVD-Nachfolge betrachtet.

So mancher HD-DVD-Fan scheint sich deshalb von Toshibas Super-Bowl-Werbung einiges erhofft zu haben, vielleicht zu viel. Entsprechend enttäuscht zeigen sich HD-DVD-Fans, beispielsweise im Forum des High-Def Digest oder im AV Science Forum (AVS-Forum).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Aus 10 nm wird "Intel 7"

Intel orientiert sich vorerst an TSMC, will aber dank RibbonFets und PowerVias ab 2025 führend bei der Halbleiterfertigung sein.
Ein Bericht von Marc Sauter

Halbleiterfertigung: Aus 10 nm wird Intel 7
Artikel
  1. Elektroauto: Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung
    Elektroauto
    Tesla überrascht mit großem Gewinnsprung

    Tesla hat im 2. Quartal 2021 sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen deutlich übertrumpfen können.

  2. Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
    Form Energy
    Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

    Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

HD-DVD ruls... 06. Feb 2008

ich sagh euch mal was ihr nixblicker ey hddvd ist viel besser nur weil es weniger...

Fanboy-Basher 05. Feb 2008

Mit ersterem scheint sich ein Großteil der MENSCHHEIT ja schon schwer zu tun ... da...

zuzzzz 04. Feb 2008

Tstststs....was die Amis alles ankucken ? Super-Schüssel, ist das der Ex-Bundeskanzler...

NYC 04. Feb 2008

http://www.youtube.com/watch?v=KWlj5ZX7JmY



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /