Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Zack & Wiki - Piraten-Rätselspaß

Zack & Wiki
Zack & Wiki
Nicht alles erschließt sich sofort, im Großen und Ganzen logisch ist allerdings jedes Rätsel. Und geht es doch einmal nicht weiter, kann das Orakel befragt werden. Das kostet allerdings wertvolle Goldmünzen und führt außerdem zur Abwertung beim endgültigen Punktestand. Keinen Punktabzug bringt hingegen die Nutzung von Wiki: Durch Schütteln der Wiimote wird der Affe zum Einsatz gerufen und verwandelt dann zahlreiche Gegner in hilfreiche Gegenstände. Aus einem Tausendfüßler etwa macht er eine Säge, mit der sich ein Baum fällen lässt, der dann wiederum dazu da ist, einen Untergrund zu überqueren.

Anzeige

Auch sonst wird die Wiimote immer wieder intelligent eingesetzt. Mal hält man sie wie eine Baby-Wiege und muss sie sanft schaukeln, dann wie eine Säge führen, wie eine Kurbel drehen oder wie einen Hebel festhalten und herunterziehen - eben je nach Spielsituation und fast immer sehr intuitiv. Die Bewegungserkennung funktioniert dabei sehr gut, einzig in manch brenzliger Situation ist die Gestenumsetzung nicht so schnell, wie man es sich eigentlich wünschen würde.

Zack & Wiki
Zack & Wiki
Zack & Wiki punktet darüber hinaus noch mit äußerst viel Charme: Die beiden Hauptfiguren im bunten Cel-Shading-Look wirken auf den ersten Blick etwas kindisch, wachsen einem aber schnell ans Herz und sind wunderbar animiert; Ähnliches gilt für die thematisch unterschiedlichen Welten von Dschungel bis Spukhaus und die diversen Kontrahenten. Schade nur, dass man sich - vergleichbar mit Zelda - wieder einmal eine Sprachausgabe gespart hat: Der (deutsche) Text erscheint immer nur am Bildschirm, Zack und Wiki geben jeweils nur kleine Quieklaute von sich.

Zack & Wiki ist exklusiv für Nintendos Wii im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Mit Zack & Wiki hat Capcom nicht nur einen der unterhaltsamsten Wii-Titel bisher vorgelegt, sondern zudem das Point-&-Click-Adventure-Genre intelligent auf die Wii portiert - und mit einfallsreichem Einsatz der Wiimote schlüssig kombiniert. Die beiden Haupthelden wachsen einem so immer stärker ans Herz, jede weitere Kopfnuss steigert den Suchteffekt des Spiels. Wer intelligente Rätsel ebenso schätzt wie gelegentliche Action-Einlagen, findet hier schon jetzt eines der Spiele-Highlights 2008.

 Spieletest: Zack & Wiki - Piraten-Rätselspaß

eye home zur Startseite
titrat 05. Feb 2008

Hallo golem, kann man die USK-Einstufung nicht immer mit angeben? Kann man zwar auch...

Jochen... 05. Feb 2008

Als Besitzer des Spiels kann ich nur sagen: Die Grafik ist fantastisch! Die Animationen...

Super Mario 04. Feb 2008

...dass hier mal innovative Wii-Titel vorgestellt werden, die ihr Geld auch wert sind...

Trollanfänger 04. Feb 2008

Gibts nur leider nicht für Linux, die müssen weiterhin klicken.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. über Hays AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 1,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    xmaniac | 18:48

  2. Re: Preisfrage: Warum?

    Sharra | 18:47

  3. Und demnächst: Hyper Giga Vectoring!!!

    Netzweltler | 18:46

  4. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Pedrass Foch | 18:45

  5. Re: Was passiert bei 32:9?

    ArcherV | 18:41


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel