Abo
  • Services:

Mit "Operation Tracker" gegen illegale Software-Downloads

Britische Software-Industrie gegen Up- und Downloads illegaler Softwarekopien

Die britische Federation Against Software Theft (FAST oder kurz "The Federation") hat mit "Phase drei der Operation Tracker" begonnen, teilt die "Antipiraterie-Organisation" mit. "Phase drei" umfasst die Verfolgung individueller Downloads illegaler Softwarekopien aus dem Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die britische Software-Industrie tritt schon seit längerer Zeit in die Fußstapfen der Musikindustrie. Im Internet werden die Up- und Downloader illegaler Softwarekopien von FAST anhand ihrer IP-Adressen bis zum Provider verfolgt. Vom Provider lässt sich FAST die Kundendaten aushändigen und strengt Verfahren gegen die Urheberrechtsverletzer an.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt

In der Ende Januar angekündigten "Phase drei" ihres Vorgehens will sich FAST nun verstärkt auf Organisationen konzentrieren, aus deren Hochgeschwindigkeitsnetzwerken heraus illegale Softwarekopien zum Download angeboten werden. Ziel der Aktion sind insbesondere "Firmenchefs, die es ihren Angestellten erlauben, das Gesetz zu brechen". FAST-Chef John Lovelock: "Unternehmensverantwortung darf vom Management nicht ignoriert werden - Missbrauch von Software ist etwas, das Unternehmenschefs nicht einfach übersehen dürfen. Wenn Angestellte das Firmennetzwerk für illegale Aktivitäten nutzen, könnte auch die Unternehmensleitung dafür verantwortlich gemacht werden. Es geht um Diebstahl und darauf wird es die angemessene Reaktion geben."

Eine neue Generation von Filesharing-Netzwerken macht nach Aussage der Verfolger ein neues Vorgehen notwendig. Statt ganzer Dateien lassen sich über die neuen P2P-Netze illegale Softwarekopien stückweise verbreiten. Das erschwert aus Sicht von FAST die Ermittlungen. Doch John Lovelock ist optimistisch: "Der Marsch der Technologie hilft sowohl dem Gesetzesbrecher als auch dem Ermittler."

Die Federation Against Software Theft (FAST) ist ein 1984 von Softwareherstellern gegründetes Unternehmen, das den Auftrag hat, gegen Einsatz und Verbreitung nicht lizenzierter Softwarekopien vorzugehen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 1.299,00€

murks 05. Feb 2008

Seit wann hat denn das deutsche StGB auch in Großbritannien Gültigkeit? Die Meldung...

E.Doerr 05. Feb 2008

.. dieser billigen Propaganda macht, ist nicht so recht zu verstehen. Man muss ja nicht...

forobnik 05. Feb 2008

Wer kann mir 1 Produkt aus GB nennen ? Ausserdem 1984 gegründet, find ich sehr sehr...

asdfghjklö 04. Feb 2008

orwell lässt grüssen ;-)

moroon 04. Feb 2008

...und ewig dreht sich die Propagandamühle der selbsterklärten Verbrechensbekämpfer.


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /