Abo
  • Services:
Anzeige

T-Mobile will Daten-Roaming innerhalb der EU billiger machen

Regulierung durch eine EU-Verordnung soll verhindert werden

T-Mobile will ein Abkommen mit anderen europäischen Netzbetreibern aushandeln, das für niedrigere Roaming-Preise im internationalen Datenverkehr sorgen soll. Damit möchte der Mobilfunknetzbetreiber der Verordnung zuvorkommen, die EU-Kommissarin für Telekommunikation, Vivian Reding, angedroht hatte, falls die Netzbetreiber sich nicht auf niedrige Gebühren für die Nutzung einigen können.

T-Mobile will übrigens mit gutem Beispiel vorangehen und auf dem Mobile World Congress 2008 in Barcelona niedrige Datentarife im Ausland bekanntgeben. Dies berichtet die britische Tageszeitung "Telegraph". O2 hatte für Februar 2008 bereits konkrete Schritte angekündigt: Erste Preissenkungen für den Versand von SMS, MMS und die Nutzung von mobilen Datenverbindungen im EU-Ausland sollen im Februar 2008 erfolgen, weitere sind für den Folgemonat geplant. Im Sommer 2008 will O2 einen Deckeltarif für Daten-Roaming einführen, um die Tagesausgaben überschaubar zu halten. Vodafone bietet derzeit eine Prepaid-Flatrate inklusive Roaming in verschiedenen europäischen Ländern für 14,95 Euro pro 24 Stunden an.

Das Daten-Roaming ist nach der Überzeugung der EU-Kommissarin jedoch noch zu teuer. Immerhin zahlen Europäer im Schnitt etwa 5,24 Euro pro MBit. Im Herbst 2008 will die Telekommunikationskommissarin daher bewerten, ob die Roaming-Tarife gesunken seien oder ob es wie beim Roaming internationaler Handy-Telefonate ebenfalls des Druckmittels EU-Verordnung bedürfe, um die Gebühren für den Verbraucher zu senken.

Anzeige

2007 hatte Reding maßgeblich eine Verordnung vorangetrieben, die seit Sommer 2007 in Kraft ist. So dürfen im europäischen Ausland abgehende Gespräche ab Sommer 2007 maximal 49 Cent pro Minute zzgl. Mehrwertsteuer kosten, für eingehende Anrufe dürfen bis zu 27 Cent zzgl. Mehrwertsteuer in der Minute abgerechnet werden.


eye home zur Startseite
Replay 04. Feb 2008

Nix mit Obstsorten. Schließlich wird ja gerne propagiert, man brauche kein Festnetz...

DinA5 04. Feb 2008

aaah, klingt logisch

burger 04. Feb 2008

Puh, das können ja mal zähe Verhandlungen werden. z.B. mit T-Mobile Austria, UK...

JohnnyCash 04. Feb 2008

Lol das wären ja 42 Euro / MegaBYTE ;-) Nettes Sümmchen...


Das Abzocke Blog / 08. Feb 2008

Neues aus der Mobilfunkwelt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  2. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Wassermann AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  2. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  3. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  4. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  5. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  6. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  7. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  8. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  9. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  10. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

Makeblock Airblock im Test: Es regnet Drohnenmodule
Makeblock Airblock im Test
Es regnet Drohnenmodule
  1. Luftraum US-Militärangehörige dürfen auf zivile Drohnen schießen
  2. Filmaufnahmen Neuer Algorithmus steuert Kameradrohne
  3. US-Armee Die Flugdrohne, die an ein Flughörnchen erinnert

  1. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    redrat | 11:39

  2. Re: AAARGH: wieder 80km/h

    Katsuragi | 11:39

  3. Re: Wird vermutlich trotzdem nichts ändern

    Clown | 11:37

  4. Re: Das man eine solch triviale Idee überhaupt...

    honk | 11:36

  5. Re: BANAUSE!

    redrat | 11:36


  1. 11:55

  2. 11:45

  3. 11:40

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel