IG Metall droht Nokia mit hohen Sozialplan-Forderungen

IG-Metall-Chef stellt Shareholder-Value-Prinzip in Frage

In den Streit um die drohende Nokia-Werksschließung in Bochum hat sich nun auch IG-Metall-Chef Berthold Huber eingemischt und den Finnen mit dem "teuersten Sozialplan, den das Land je gesehen hat", gedroht. Derzeit stehe ein Sozialplan allerdings noch gar nicht zur Debatte - man wolle Arbeitsplätze erhalten, so Huber.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Tagesspiegel sagte der IG-Metall-Chef, falls das Unternehmen sich nicht umstimmen lasse, "verliert Nokia Ansehen in Deutschland, auf Europas größtem Markt. Die Empörung bei den Menschen ist riesengroß. Ich erinnere nur an AEG Electrolux. Diese Marke hat nach wie vor gravierende Einbußen auf dem deutschen Markt in Folge der Werksstilllegung in Nürnberg", sagte der IG-Metall-Chef.

Stellenmarkt
  1. Software Developer - Backend (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  2. Specialist Customer Success Management (m/w/d) Pre- und Aftersales
    STAUFEN.AG, deutschlandweit
Detailsuche

Der Gewerkschaftsboss forderte neue Gesetze, da sonst nur noch das Profitstreben das Geschehen bestimme und die Menschen zum Spielball werden. "Zivilisatorische und demokratische Errungenschaften sind bedroht, wenn Konzerne, die ausschließlich nach Höchstprofiten gieren, bestimmen, was mit den Menschen passiert." Es sei ein Hohn, dass Verlagerungskosten in Deutschland als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar seien.

Der Gewerkschafter fordert, dass die Shareholder-Philosophie in Frage gestellt werden muss, und erinnerte an das Grundgesetz, nach dem Eigentum auch verpflichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Dice: Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später
    Dice
    Mietserver für Battlefield 2042 möglicherweise später

    Zum Start von Battlefield 2042 wird es keine RSP-Mietserver geben. Dennoch sollen Spieler eigene private Partien eröffnen können.

  3. Astronomie: Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
    Astronomie
    Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum

    Unter der südlichen Polkappe des Mars sollte es flüssiges Wasser geben. Spekulationen über Seen mit Leben waren aber voreilig.

VWLer 06. Feb 2008

Super Argumente. Melde Dich doch nochmal, wenn Du uns wirklich was mitzuteilen hast...

kassandro 06. Feb 2008

Den Boykottaufruf gegen Nokia mit dem gegen jüdische Geschäfte in der Nazi-Zeit zu...

Schwachfug! 04. Feb 2008

ICH BIN EIN TROLL! Schwachfug! schreibt: RICHTIG!

mbieren 04. Feb 2008

wie kann ich Nokia trotzdem boykottieren ?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /