Abo
  • Services:

Online-Kampagne für Esperanto

10 Millionen Lernwillige gesucht

Die von dem polnischen Arzt und Philologen Ludwik Lejzer Zamenhof entwickelte Sprache Esperanto ist einfach, logisch - und wird von fast niemandem gesprochen. Damit sich das ändert, hat die niederländische Agentur La Fungo eine Online-Kampagne für die Kunstsprache gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel sei es, 10 Millionen Internetnutzer auf der ganzen Welt dazu zu bewegen, die Sprache Esperanto zu lernen. Wer Interesse hat, kann sich auf der Website Mondacivitano.net (Esperanto für: Weltbürger) registrieren. Damit verpflichtet man sich zum Studium der Sprache - vorausgesetzt, es finden sich noch 9.999.999 weitere Freiwillige.

Stellenmarkt
  1. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Website verweist auf kostenlose Online-Sprachkurse für Esperanto.

Die Initiatoren glauben, die englische Sprache werde durch den Aufstieg der asiatischen Staaten an Bedeutung verlieren. Hier sehen sie eine Chance für die Universalsprache Esperanto. "Es ist einfacher zu lernen als Englisch oder irgendeine andere Sprache. Außerdem ist es keine Muttersprache", so Remmelt Veenema. Das sorge für eine Gleichheit zwischen allen Nutzern dieser Sprache.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Kameleon 31. Mai 2009

Antwortend auf Camel filter und Nachfolgende: Verbesserung nötig: ´falazza´ muss bei...

Linguna 11. Mai 2009

Schönen Gruhs an "jemandeines", noch Nachbemerkung zu deiner Behauptung, dahs in der...

promuntorium 09. Apr 2009

Es muss natürlich heissen - bei B - unter bu.... : burrjá, burrjaò (m) --- Gewitter...

Werner G. 28. Nov 2008

Wenn von "europäischem" Wortschatz bei Esperanto die Rede ist, sollte man hier nicht...

translatora 16. Okt 2008

Dazu hab ich in den letzten Monaten (aber auch schon früher) so einiges erlebt. Es ging...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /