• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Kampagne für Esperanto

10 Millionen Lernwillige gesucht

Die von dem polnischen Arzt und Philologen Ludwik Lejzer Zamenhof entwickelte Sprache Esperanto ist einfach, logisch - und wird von fast niemandem gesprochen. Damit sich das ändert, hat die niederländische Agentur La Fungo eine Online-Kampagne für die Kunstsprache gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,

Ziel sei es, 10 Millionen Internetnutzer auf der ganzen Welt dazu zu bewegen, die Sprache Esperanto zu lernen. Wer Interesse hat, kann sich auf der Website Mondacivitano.net (Esperanto für: Weltbürger) registrieren. Damit verpflichtet man sich zum Studium der Sprache - vorausgesetzt, es finden sich noch 9.999.999 weitere Freiwillige.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Die Website verweist auf kostenlose Online-Sprachkurse für Esperanto.

Die Initiatoren glauben, die englische Sprache werde durch den Aufstieg der asiatischen Staaten an Bedeutung verlieren. Hier sehen sie eine Chance für die Universalsprache Esperanto. "Es ist einfacher zu lernen als Englisch oder irgendeine andere Sprache. Außerdem ist es keine Muttersprache", so Remmelt Veenema. Das sorge für eine Gleichheit zwischen allen Nutzern dieser Sprache.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

Kameleon 31. Mai 2009

Antwortend auf Camel filter und Nachfolgende: Verbesserung nötig: ´falazza´ muss bei...

Linguna 11. Mai 2009

Schönen Gruhs an "jemandeines", noch Nachbemerkung zu deiner Behauptung, dahs in der...

promuntorium 09. Apr 2009

Es muss natürlich heissen - bei B - unter bu.... : burrjá, burrjaò (m) --- Gewitter...

Werner G. 28. Nov 2008

Wenn von "europäischem" Wortschatz bei Esperanto die Rede ist, sollte man hier nicht...

translatora 16. Okt 2008

Dazu hab ich in den letzten Monaten (aber auch schon früher) so einiges erlebt. Es ging...


Folgen Sie uns
       


Audi E Tron GT Probe gefahren

Der E-Tron GT ist die Oberklasse-Limousine von Audi. Golem.de ist das Elektroauto Probe gefahren.

Audi E Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /