Torvalds: Energieverwaltung unter Linux muss besser werden

Linux-Kernel muss sich nicht mehr beweisen

Auf der Konferenz Linux.conf.au gestand Linus Torvalds ein, dass das von ihm geschaffene Linux-System bei der Energieverwaltung noch aufholen muss. Dafür sei der Kernel aber als stabil akzeptiert, was den Druck lindere.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Während der Linux.conf.au sprach ZDNet Australien mit Linus Torvalds. Dabei gestand Torvalds ein, dass Linux im Bereich der Energiesparfunktionen und bei entsprechenden Diagnosewerkzeugen anderen Systemen noch hinterherhinke. Vor ein paar Jahren sei Linux hier ziemlich schlecht gewesen, nun sei eine neue Infrastruktur vorhanden, dies würde aber nicht bedeuten, dass man fertig sei, so Torvalds.

Dafür freute sich der Linux-Hauptprogrammierer, dass sich das System mittlerweile als stabil erwiesen habe und nicht mehr so viel Druck auf der Kernel-Entwicklung laste. Dies sei ein Verdienst der vielen Kernel-Programmierer. Derzeit seien die Linux-Entwickler mit vielen Neuerungen beschäftigt, speziell bei der Hardware-Unterstützung. Auch versuche man, den Code zu verbessern, so dass er sich leichter pflegen lässt, so Torvalds.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sumsi 04. Feb 2008

ja, ich mag auch einen grafischen kernel mit GUI und 3D beschleunigung. auch spiele und...

tschibum 04. Feb 2008

Miniweich hat es selbst zugegeben das sie das mittlerweile nicht können. Grund hier für...

Trollvalds 03. Feb 2008

Torvalds: Linux muss besser werden, hätte wohl besser gepasst!

Stupid2 03. Feb 2008

Kommt auf den Benutzer an: Es gibt Leute so wie ich (Leider viel zu wenig), die sich an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /