Abo
  • Services:
Anzeige

EFF beantragt Überprüfung von Computerspiele-Patent

"Illegitimes Patent behindert Innovation"

Die EFF geht gegen das US-Patent 6,264,560 vor. Die EFF hat gestern beim US-Patentamt die Überprüfung einer Reihe von Ansprüchen des Patents beantragt. Die von der EFF beauftragten Vertreter weisen im Überprüfungsantrag nach, dass die patentierten Ansprüche bereits vor der Anmeldung "extensiv von Online-Spiele-Unternehmen genutzt wurden".

Vor fast zehn Jahren angemeldet und am 24. Juli 2001 erteilt, deckt das so genannte

eine Methode und ein System ab, "um Spiele in einem Netzwerk zu spielen". Insgesamt 105 Patentansprüche beschreiben eine Fülle von spieltypischen Verfahren und Nutzungshandlungen. Mit ihrem Überprüfungsantrag will die EFF erreichen, dass der Umfang des Patents in wesentlichen Punkten eingeschränkt wird.

Anzeige

Beantragt wurde die Überprüfung der Patentansprüche 1-3, 16, 18, 20 und 92. Anspruch 92 etwa beschreibt eine "Methode, ein Spiel in einem Kommunikationsnetzwerk zu spielen, wobei diese Methode beinhaltet, [...] den Rang eines zweiten Spielers [...] an den ersten Spieler zu übermitteln, wobei der Rang ein Indikator für die Spielerfahrung des zweiten Spielers ist, und der Rang aktualisiert wird, während der erste Spieler spielt". Eine solche Funktion ist in praktisch allen Multiplayer-Online-Spielen enthalten. Laut Aussage der EFF hat Sheldon F. Goldberg "dieses fehlerhafte Patent dazu benutzt, um Lizenzzahlungen von einer ganzen Reihe kleinerer Spiele-Unternehmen zu erpressen".

Im Überprüfungsantrag spielt ein Open-Source-Spiel die Hauptrolle. In Netrek wird basierend auf Motiven der Fernsehserie Star Trek über das Internet auf mehreren Servern in Echtzeit gespielt. Das Besondere an Netrek ist nicht nur sein Alter - laut Wikipedia begann die Entwicklung von dessen Vorläufern bereits 1968 -, sondern die hervorragende Dokumentation der Funktionen. Netrek wird als Open-Source-Software entwickelt, deren Quellcode seit 1994 auf Servern im Internet zugänglich ist. Kombiniert man den Netrek-Server-Code mit dem BRM-Hadley-Client (BRMH) für das Spiel, dessen Quellcode seit Oktober 1993 öffentlich zugänglich war, "erhält man alle im Patentanspruch 92 beschriebenen Eigenschaften", heißt es im Überprüfungsantrag.

Beim Aufspüren der jetzt von der EFF vorgelegten Beweise für schon lange vor der Patentanmeldung existierende Verfahren und Methoden haben Studenten der Cyberlaw Clinic des Berkman Center for Internet and Society der Harvard Law School geholfen. Paul Grewal, Rechtsvertreter der EFF, ist optimistisch: "Wir vertrauen darauf, dass das Patentamt die von uns vorgelegten Argumente gründlich überprüfen wird." [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
alternative 04. Feb 2008

irgendwo dürfte der ganze kram so oder so nicht patentiert werden - wo ist denn da die...

leesah 03. Feb 2008

Ich schätze mal, dass soll "Wer sich jetzt noch nicht an Anti-Software-Patent-Maßnahmen...

MS-Admin 03. Feb 2008

Unter dem hab' ich gedient während meiner Wehrpflicht ;-)

Hotwheels 01. Feb 2008

Warum hat sich noch keiner das Stehpinkeln patentieren lassen. Dass ist ja auch eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  2. Evonik Nutrition & Care GmbH, Hanau
  3. StatSoft (Europe) GmbH, Hamburg
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Sparc M8

    Oracles neuer Chip ist 40 Prozent schneller

  2. Cloud

    IBM bringt die Datenmigration im 120-Terabyte-Koffer

  3. Fire HD 10

    Amazon bringt 10-Zoll-Full-HD-Tablet mit Alexa für 160 Euro

  4. Watson

    IBMs Supercomputer stellt sich dumm an

  5. Techbold

    Mining-Komplett-PCs mit bis zu 256 MH/s

  6. Aquaris-V- und U2-Reihe

    BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  7. Landkreis Südwestpfalz

    Telekom baut FTTH für Gewerbe und Vectoring für Haushalte

  8. Microsoft

    Gute Store-Apps sollen besseren Marketingstatus erhalten

  9. Zukunft des Autos

    "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"

  10. PC-Wahl

    CCC patcht Wahlsoftware selbst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  2. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster
  3. Best Buy US-Handelskette verbannt Kaspersky-Software aus Regalen

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Indiegames-Rundschau: Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
Indiegames-Rundschau
Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  1. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob
  2. Indiegames-Rundschau Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  3. Jump So was wie Netflix für Indiegames

  1. Re: Cloud! Docker! KI! VR!!!

    Trollversteher | 15:47

  2. Re: Nur damit ich es verstanden habe...

    M.P. | 15:46

  3. Re: Siemens hat eine gute Lösung in Parkhäusern

    MacJK | 15:46

  4. Re: Mit Sensor erkennen ob Stecker drin steckt?!

    MotherGreen | 15:43

  5. Re: Meine Vision sieht anders aus...

    JackIsBlack | 15:42


  1. 15:21

  2. 15:12

  3. 15:00

  4. 14:00

  5. 13:59

  6. 13:20

  7. 13:10

  8. 12:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel