Abo
  • Services:

DSL-Anschluss bei Lidl ab 10,- Euro zu haben

Discounter bietet DSL mit und ohne Telekomanschluss

Lidl hat die Preise für DSL-Anschlüsse gesenkt. Für das kleinste Paket mit DSL 1.000 will die Kette knapp zehn Euro pro Monat, im Angebot ist aber auch DSL 16.000.

Artikel veröffentlicht am , yg

Lidl bietet zwei Varianten des DSL-Anschlusses: Wer einen Telekom-Anschluss nutzt, zahlt etwas weniger für das Lidl-Angebot, muss aber den Telekom-Anschluss bezahlen; wer sich komplett von der Telekom lösen will, zahlt etwas mehr.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Variante eins mit Telekom-Anschluss bietet folgende Tarife: Bei DSL 1000 bekommt der Nutzer eine DSL-Flatrate mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 1 MBit/s. Hinzu kommen die Kosten für den Telekom-Telefonanschluss in Höhe von 16,37 Euro pro Monat. Daneben bietet Lidl auch Lidl DSL 2.000 mit bis zu 2 MBit/s für 16,99 Euro, Lidl DSL 6.000 mit bis zu 6 MBit/s für 25,99 Euro und Lidl DSL 16.000 mit bis zu 16 MBit/s für 27,99 Euro an.

Jedes DSL-Angebot außer DSL 1.000 beinhaltet auch die Lidl Talkflat, damit sind alle VoIP-Telefonate ins deutsche Festnetz eingeschlossen. Ein Anruf ins Mobilfunknetz wird ebenfalls via VoIP realisiert und soll mit 9,9 Cent Pro Minute zu Buche schlagen.

Kunden ohne Festnetzanschluss können ebenfalls DSL bei Lidl buchen: Lidl Komplett 1.000 soll 16,99 Euro kosten, Lidl Komplett 2.000 ist für 26,99 Euro zu haben, Lidl Komplett 6.000 liegt bei 29,99 Euro und Lidl Komplett 16.000 schlägt mit 31,99 Euro zu Buche. Auch diese Komplettpakete enthalten mit Ausnahme von Lidl Komplett 1.000 die Talkflat ins deutsche Festnetz. Das Netz für die DSL-Anschlüsse wird von Carpo gestellt.

Zudem bietet Lidl einen WLAN Router zum Preis von 29,99 Euro. Bei allen Paketen beträgt die Vertragslaufzeit 24 Monate.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,75€
  2. 14,95€
  3. 45,99€ Release 04.12.
  4. 19,99€

Jane Doe 07. Feb 2008

Ich bestreite doch überhaupt nicht, daß das Angebot günstig ist. Aber ihr 'saubillig...

Pete Sahat 04. Feb 2008

wie sieht es mit der Verfügbarkeit und der Zuverlässigkeit aus ? wie wird der...

sparvar 03. Feb 2008

wenn du schon verlinkst, dann schau dir deinen link bitte vorher an ...datum ....2006

Alicefucker 03. Feb 2008

Gerad in einer Studenten-WG, wo recht hohe Fluktuationen herrschen ist Alice ganz gut zu...

Arcor-Benutzer 01. Feb 2008

Ich hatte vor der Golem-Nachricht schon den neuen Lidl-Prospekt gesehen und fand dort im...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /