Abo
  • Services:

Debatte um Oberfläche von Firefox Mobile

Erste Entwürfe für Bedienoberfläche

Die Macher vom Firefox Mobile haben zwei Vorschläge zur Bedienoberfläche des mobilen Browsers vorgestellt. Eine Variante ist für Geräte mit Touchscreen gedacht, während das andere Erscheinungsbild für Smartphones gedacht ist, die kein Touchscreen besitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mobile-Firefox-Oberfläche
Mobile-Firefox-Oberfläche
Die Oberfläche von Firefox Mobile für Smartphones mit Touchscreen besitzt am oberen Ende die URL-Leiste mit dem Zugriff auf Lesezeichen und am unteren Ende befinden sich Steuerknöpfe. Darüber kann die Webseite vergrößert und verkleinert werden, der Nutzer kann zwischen Tabs wechseln und im Verlauf vor- oder zurückspringen. Die Knöpfe im Navigationsbereich könnten sich aber je nach Anwendungsfall auch ändern und andere Funktionen bereitstellen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Im Browser-Bereich wurde auf eine Scrollleiste verzichtet, um Platz zu sparen. Das Scrolling soll über den Touchscreen vorgenommen werden, indem der Seitenbereich verschoben wird. In speziellen Situationen wird es wohl auch möglich sein, eine Scrollleiste einzublenden und diese zu nutzen. Da die Scrollleiste aber üblicherweise ausgeblendet werden soll, fällt es schwerer zu erkennen, welchen Bereich einer Webseite man gerade betrachtet. Mit diesem Konzept sollen alle Browser-Funktionen besonders einfach erreichbar sein.

Mobile-Firefox-Oberfläche
Mobile-Firefox-Oberfläche
Ein anderes Konzept gibt es für den Firefox Mobile beim Einsatz auf Geräten ohne Touchscreen. In diesem Fall wird ein Mauspfeil eingeblendet, der über den üblicherweise am Mobiltelefon vorhandenen 5-Wege-Navigator gesteuert wird. Durch die Anzeige von gleich zwei recht großen Scrollleisten verringert sich der Bereich deutlich, der für die Darstellung der Webseiten zur Verfügung steht.

Wird die Aktivierungstaste des 5-Wege-Navigator über einem Browser-Bereich länger betätigt, wird dieser Bereich je nach aktuellem Modus vergrößert bzw. verkleinert angezeigt. Außerdem sollen Mouse-over-Effekte umgesetzt werden, sobald sich der Maus-Cursor auf einem solchen Element befindet. Die Vorschläge für die Bedienoberflächen sollen eine Debatte anregen, so dass Firefox Mobile am Ende womöglich doch ganz anders aussieht.

Seit November 2007 steht fest, dass Firefox Mobile zunächst nur für Smartphones mit Windows Mobile oder Linux geplant ist. Derzeit ist nicht vorgesehen, den mobilen Browser auch für Symbian-Smartphones oder andere Handy-Plattformen anzubieten. Bis die Arbeiten an Firefox Mobile abgeschlossen sind, dauert es aber noch lange. Die Entwickler gehen davon aus, dass das Produkt nicht vor 2009 fertig wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ Release 04.12.
  2. 13,49€
  3. 9,95€
  4. 14,95€

Michael Schmarck 22. Jul 2008

Was für ein Schmarrn. Auf meinem Nokia 6300 ist kein Geschwindigkeitsunterschied zum...

demon driver 04. Feb 2008

Gute Frage. Jetzt ist die V.9 wieder weg, es gab mal einen Download, das ist jetzt schon...

nixx 02. Feb 2008

ein nachteil an der weiteren erbreitung von macs und iphones: jetzt kommen so bastler...

nixx 02. Feb 2008

die scroller im mac look sind und die andere oberfläche entfernt an das iphone erinnert?

Waloz 01. Feb 2008

All die Punkte, die du da erwähnst sind im Browser der Symbian OS (Series 60) realisiert...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /