Abo
  • Services:

Spieletest: Fear Files - Mehr Horror für Xbox-360-Spieler

Zwei Add-Ons im Paket

Auf PC und Xbox 360 gehört Fear sicherlich zu den beeindruckendsten Action-Titeln der letzten Jahre, die zwei folgenden Add-Ons waren allerdings bisher PC-Spielern vorbehalten. Jetzt erscheinen sie unter dem Namen "Fear Files" endlich auch für die Konsole.

Artikel veröffentlicht am ,

Fear Files (Xbox360)
Fear Files (Xbox360)
Fear Files beinhaltet die beiden Erweiterungen "Extraction Point" sowie "Mission Persus" - Erstere ist auf dem PC bereits über ein Jahr erhältlich, Persus folgte vor ein paar Monaten. Angesichts der langen Wartezeit hätte man also durchaus mit einigen spielerischen Neuerungen rechnen können. Leider vergeblich, denn inhaltlich hat sich praktisch nichts geändert.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Wie vom PC bekannt, gibt es somit solide, atmosphärisch allerdings nicht ganz so überzeugende Action-Kost wie im Hauptprogramm. Während "Extraction Point" quasi direkt an Fear anschließt und somit wieder Feuersbrünste, gruselige Szenen mit dem berühmten kleinen Mädchen und bekannte Waffen und Action bietet, versetzt einen Mission Persus in ein zweites Fear-Team, das weitere Informationen zum geheimen Armacham-Projekt sammeln soll.

Fear Files
Fear Files
Schade nur, dass zu den fehlenden inhaltlichen Neuerungen auch noch einige technische Unzulänglichkeiten kommen: Die Optik wirkt oft recht detailarm und vor allem blasser als am PC - vor allem die Texturen enttäuschen. Nahezu unverständlich zudem, dass der Spielfluss durch deutliche Ruckler getrübt wird; derart mittelprächtige Grafiken sollte die Microsoft-Konsole eigentlich problemlos darstellen können.

Auch die Preisgestaltung enttäuscht: Fear Files ist nicht zum Mid-Preis erhältlich, sondern kostet 60 Euro. Der Besitz des Hauptprogramms ist allerdings nicht notwendig, beide Erweiterungen laufen selbstständig. Die USK-Freigabe für Fear Files liegt bei 18 Jahren.

Fazit:
Auch Jahre nach seinem Erscheinen ist Fear einer der spannendsten Action-Shooter, die beiden Erweiterungen boten allerdings schon am PC nur noch solide Unterhaltung und sind auf der Xbox 360 jetzt sogar eine halbe Enttäuschung. Wer einen schnellen PC besitzt, sollte die Add-Ons lieber dort spielen, für die Xbox 360 gibt es deutlich bessere Action-Kost.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 90,51€)
  3. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis über 102€)
  4. für 229€ statt 263,99€ im Vergleich (+ 30€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass und Gutschein...

Der der mit... 05. Feb 2008

Du bist doch dümmer als nen stück "Anus-duft-fruchtfleisch"... Denk mal drüber nach...

ThadMiller 04. Feb 2008

Was manche Menschen für nen Geschmack haben ist schon seltsam...

superfly 04. Feb 2008

btw, ich habe dieses wochenende mal gears of war auf dem pc angezockt, und ich kann echt...

enteuschtibärli 04. Feb 2008

lass ihn doch du pipi

Ararat++ 02. Feb 2008

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a9/Sweetfish%2C_Plecoglossus_altivelis.jpg


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /