GPS-Modul versieht Bilder selbsttätig mit Geotags

Geotate erledigt Ortung in zwei Schritten

Bilderdienste wie Flickr bieten schon länger die Möglichkeit des Geotaggings, also Bilder mit Informationen über den Ort zu versehen, an dem sie geschossen wurden. Allerdings muss der Fotograf die Tags selbst eingeben. Ein neues System des Software-Unternehmens Geotate soll dies automatisch erledigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu dem System gehört eine kleine GPS-Einheit, die im Moment des Auslösens den Standort des Motivs erfasst. Das Problem bei der Verarbeitung von GPS-Daten ist jedoch, dass die Lokalisierung etwa eine halbe Minute dauert und deshalb die Lebensdauer der Kamera-Akkus beeinträchtigt. Geotate hat deshalb die Standorterfassung und Datenverarbeitung getrennt.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler CAD (m/w/x)
    HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münster
  2. Leiter*in Fachdienst IT/CIO
    Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
Detailsuche

Bei der Standorterfassung werden in Sekundenbruchteilen nur einige wenige rohe GPS-Daten auf die Speicherkarte geschrieben. Die eigentliche Verarbeitung erfolgt dann am heimischen Rechner: Auf dem ist eine Software installiert, die vom Geotate-Server die Daten über die Position der Satelliten im Moment der Aufnahme abruft. Daraus errechnet die Software dann die Geodaten für ein Bild.

Nach Auffassung von Geotate sollen Kamerahersteller in Zukunft das etwa 7 Millimeter große GPS-Modul in Kameras integrieren, das im ersten Quartal 2008 als kommerzielles Produkt zur Verfügung stehen soll. Geotate-CEO Hans Streng glaubt, dass in den nächsten anderthalb bis zwei Jahren rund 4 Millionen Kameras mit einer Geo-Tagging-Funktion ausgestattet werden. Angetrieben werde der Markt nach Ansicht von Geotate durch das Social Networking.

Geotate ist ein Tochterunternehmen des niederländischen Chipherstellers NXP Semiconductors. Der wiederum ist die ausgegliederte Chipsparte von Philips.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jup 07. Feb 2008

Und eine Dritte ist ganz einfach fuer Leute die Reisen und Fotografieren - damit mein...

Mein Senf 03. Feb 2008

Macht man ja auch mal...

Datenschuetzer 02. Feb 2008

Ich glaube, Dir ist nicht klar, was Datenschutz eigentlich bedeutet. Nach dem...

jm2c 01. Feb 2008

Schön, dann wissen sie jetzt also auch über den Bescheid. Keine Überraschungen mehr...

Somebody 01. Feb 2008

http://www.vodafonebetavine.net/web/SunsetGPSLogger/



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. TPM und Secureboot: Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux
    TPM und Secureboot
    Poettering will bessere Verschlüsselung unter Linux

    Mit Sicherheitstechniken von Windows, MacOS oder ChromeOS könnten übliche Linux-Distributionen nicht mithalten. Der Systemd-Gründer will das ändern.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /