Facebook-Gründer nennt Zahlen

Rund 150 Millionen US-Dollar Umsatz im Jahr 2007

Der 23-jährige Facebook-Gründer und -CEO Mark Zuckerberg hat in großer Runde einige Zahlen seines Unternehmen ausgeplaudert. Demnach machte Facebook 2007 einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Kara Swisher, Redakteurin des Wall Street Journals, veröffentlichte einige der von Zuckerberg genannten Zahlen in ihrem Blog. Nicht alle Mitarbeiter sollen von Zuckerbergs Freizügigkeit in Bezug auf diese Daten begeistert gewesen sein.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Entwickler (m/w/d) SAP ABAP
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Junior Information Security Manager (m/w/d)
    NOVENTI HealthCare GmbH, München
Detailsuche

2007 machte Facebook einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar, 2008 soll diese Zahl auf 300 bis 350 Millionen US-Dollar steigen. Dabei plant Facebook einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von rund 50 Millionen US-Dollar.

Aktuell arbeiten rund 450 Mitarbeiter für das Unternehmen, 2008 sollen es über 1.000 Mitarbeiter werden. Rund 200 Millionen will Facebook dabei 2008 investieren, das reicht für sehr viele Server, so Swisher.

Facebook zählt über 63 Millionen aktive Nutzer bei rund 250.000 Neuanmeldungen pro Tag und 65 Milliarden PageImpressions pro Monat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor

160 Wh pro Kilogramm. 80 Prozent Akkuladung in 15 Minuten. 90 Prozent Kapazität bei minus 20 Grad Celsius. CATL startet eine neue Ära der Akku-Technik.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: CATL stellt erste Natrium-Ionen-Akkus für Autos vor
Artikel
  1. Erneuerbare Energien: Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb
    Erneuerbare Energien
    Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb

    Die Meere bieten viel Energie, die sich in elektrischen Strom wandeln lässt. In Schottland ist gerade ein neues Gezeitenkraftwerk ans Netz gegangen.

  2. NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test: Intels Mini-PC ist ein Biest
    NUC11 Extreme (Beast Canyon) im Test
    Intels Mini-PC ist ein Biest

    Hohe Performance bei acht Litern Volumen: Der Beast Canyon macht seinem Namen alle Ehre, allerdings brüllt das NUC-System entsprechend.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Autovermietung: VW will Europcar zur Mobilitätsplattform umbauen
    Autovermietung
    VW will Europcar zur Mobilitätsplattform umbauen

    Mit der Übernahme der Autovermietung Europcar durch denn Volkswagen Konzern, könnte das Angebot in eigene Dienste integriert werden.

dito&darantula 03. Feb 2008

der wert beläuft sich hierbei auch mehr auf den materiellen, weil 65 millionen...

Dannycool 01. Feb 2008

Nicht. Die Bewertung von Facebook mit ca US$ 15 Mrd rührt vor allem daher, dass...

ups 01. Feb 2008

Sehr genial, kannte ich noch garnicht.. :D



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional günstiger • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen (u. a. 14" 64GB 229€) • Alternate (u. a. Deepcool-Gehäuselüfter ab 24,99€) • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Philips-Fernseher 65" Ambilight 679€ [Werbung]
    •  /