Abo
  • Services:

Facebook-Gründer nennt Zahlen

Rund 150 Millionen US-Dollar Umsatz im Jahr 2007

Der 23-jährige Facebook-Gründer und -CEO Mark Zuckerberg hat in großer Runde einige Zahlen seines Unternehmen ausgeplaudert. Demnach machte Facebook 2007 einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Kara Swisher, Redakteurin des Wall Street Journals, veröffentlichte einige der von Zuckerberg genannten Zahlen in ihrem Blog. Nicht alle Mitarbeiter sollen von Zuckerbergs Freizügigkeit in Bezug auf diese Daten begeistert gewesen sein.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

2007 machte Facebook einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar, 2008 soll diese Zahl auf 300 bis 350 Millionen US-Dollar steigen. Dabei plant Facebook einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von rund 50 Millionen US-Dollar.

Aktuell arbeiten rund 450 Mitarbeiter für das Unternehmen, 2008 sollen es über 1.000 Mitarbeiter werden. Rund 200 Millionen will Facebook dabei 2008 investieren, das reicht für sehr viele Server, so Swisher.

Facebook zählt über 63 Millionen aktive Nutzer bei rund 250.000 Neuanmeldungen pro Tag und 65 Milliarden PageImpressions pro Monat.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

dito&darantula 03. Feb 2008

der wert beläuft sich hierbei auch mehr auf den materiellen, weil 65 millionen...

Dannycool 01. Feb 2008

Nicht. Die Bewertung von Facebook mit ca US$ 15 Mrd rührt vor allem daher, dass...

ups 01. Feb 2008

Sehr genial, kannte ich noch garnicht.. :D


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      •  /