Abo
  • Services:

Leica bringt Hardware-Update für die M8

Neues Displayglas und leiserer Verschluss

Normalerweise veralten Digitalkameras recht schnell. Während früher oft Jahre vergingen, bis die Unternehmen ein neues analoges Kameramodell vorstellten, kommen heutzutage technische Neuerungen im Jahrestakt auf den Markt. Leica will nun einen sehr ungewöhnlichen Weg gehen und das Kameramodell M8 technisch aufrüsten. Die Besonderheit: Altbesitzern bietet der Traditionshersteller ein Hardware-Upgrade an.

Artikel veröffentlicht am ,

Leica M8
Leica M8
Für die Digitalkamera M8 bietet Leica nun an, an der technischen Weiterentwicklung teilzuhaben. Als erstes Paket wird ein kratzfestes Saphirglas als Deckglas des LCDs angeboten sowie ein neuer Verschluss, der leiser arbeiten soll.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der neue elektronisch gesteuerte Metall-Lamellen-Schlitzverschluss soll auch geringere Vibrationen verursachen, was schärfere Bilder bei längeren Belichtungszeiten erlauben soll.

Wer als Besitzer einer M8 am Hardware-Update interessiert ist, kann ab März 2008 ein nummeriertes Zertifikat von der Leica-Website erwerben. Die Updates sind limitiert. Der Umbau der Kamera soll nach der Reihenfolge der Zertifikatsnummer voraussichtlich ab August 2008 erfolgen.

Leica M8
Leica M8
Der Hersteller will außerdem die Kamera generalüberholen und justieren sowie die aktuelle Firmware aufspielen. Danach erhält der Käufer die Kamera samt einer Zweijahresgarantie zurück.

Das Hardware-Update, von dem es in Zukunft noch mehr geben soll, wird 1.200,- Euro kosten. Ob es irgendwann auch Sensor-Updates geben wird, ist nicht bekannt.

Leica M8
Leica M8
Die M8 ist die erste digitale Messsucherkamera von Leica. Wie bei einer Spiegelreflexkamera kann auch die M8 mit Wechselobjektiven ausgestattet werden, jedoch schaut man beim Blick in den Sucher nicht durch das Objektiv. Anders als eine Spiegelreflexkamera kann dieser Kameratyp auf Basis von Triangulation dem Fotografen die manuelle Scharfeinstellung erleichtern. Die Kamera stellt dabei die Aufnahmeszene in zwei leicht versetzten Aufnahmewinkeln im Sucher dar, die man überlagern muss. Der CCD-Bildsensor mit einer Auflösung von 10,3 Megapixeln stammt von Kodak und misst 18 x 27 mm.

Das Gehäuse kostet im Handel ca. 4.800,- Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Laury 05. Feb 2008

Der Chip und der bildvearbeitende Prozessor. Wenn es einen Grund für hochauflösende...


Folgen Sie uns
       


Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er

DFÜ, BTX und KGB - wir zeigen die Anfänge des Chaos Computer Club im Video.

Eine kurze Geschichte des CCC - die 1980er Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /