Abo
  • Services:

Vodafone: Mehr Kunden, weniger Umsatz

Datenverkehr wächst

Vodafone Deutschland hat im abgelaufenen Geschäftsjahr gut drei Millionen Kunden neu hinzugewonnen. Auch beim Telefon- und Datenverkehr sowie bei seinen DSL-Anschlüssen verzeichnet der Düsseldorfer Mobilfunker Zuwächse. Doch der Umsatz ging zurück.

Artikel veröffentlicht am , yg

Vodafone hat 2007 eine sehr erfolgreiche Neukundenwerbung betrieben und damit allein im Weihnachtsgeschäft 1,379 Millionen Neukunden begrüßen können. Derzeit zählt der Konzern 33,920 Millionen Kunden in Deutschland. Nur ein kleiner Teil davon, nämlich 3,4 Millionen Kunden, haben sich für Vodafone Zuhause entschieden, das macht nicht mal 10 Prozent der Kunden aus. Vodafone DSL wurde von Oktober bis Dezember 2007 etwa 42.000-mal verkauft. Der Umsatz mit Zuhause-Produkten und DSL/Festnetzprodukten machte 2007 insgesamt bescheidene 450 Millionen Euro aus.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. Haufe Group, Stuttgart

Über UMTS surfen 5,315 Millionen Kunden - auch dieser Anteil ist bezogen auf die Gesamtkundenmenge noch bescheiden. Nur 573.000 Kunden nutzen eine UMTS-PC-Karte für ihren Laptop, 4,742 Millionen ein UMTS-Handy. Der Anteil der neuen Datendienste ohne SMS beträgt etwa 800 Millionen Euro bzw. 11,6 Prozent am Mobilfunkumsatz und ist um 3,1 Prozentpunkte gewachsen.

Die Zahl der Telefonminuten ist von Oktober bis Dezember 2007 im Vergleich zum Vorjahresquartal um ein Viertel auf 10,827 Milliarden gestiegen. Pro Kunde waren es 111 Minuten pro Monat, im Vorjahr nur 98 Minuten. Dennoch ist der Umsatz pro Kunde pro Monat, kurz ARPU, von knapp 21 Euro auf 18 Euro gesunken.

Ein Minus musste Vodafone auch beim Mobilfunkumsatz hinnehmen. Er sank von 1,885 Milliarden Euro im letzten Quartal 2006 auf 1,787 Milliarden Euro im letzten Quartal 2007.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€

FRITZERLI 31. Jan 2008

ja... das ist aber auch kein Wunder.... bei den Karteileichen im vodafone System..... *lol*


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /