Abo
  • Services:

Microsoft beschuldigt IBM, gegen OOXML zu wettern

IBM soll Kampagne gegen ISO-Standard führen

Microsoft beschuldigt IBM, eine Kampagne gegen die ISO-Standardisierung des Office-Open-XML-Formates zu führen. Dieses wurde im September 2007 von der ISO vorerst als Standard abgelehnt, hat aber im Februar 2008 erneut die Chance, standardisiert zu werden. Ohne IBM wäre dies schon geschehen, so Microsoft.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Kampagne gegen Office Open XML (OOXML) gehe alleine von IBM aus, so Jean Paoli, "Senior Director of XML Technology" bei Microsoft gegenüber ZDNet Australien. Ohne IBM wäre die Standardisierung ganz normal verlaufen, so Paoli. IBM hatte bei der Abstimmung der Normungsinstitution Ecma die einzige Gegenstimme abgegeben.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart

Nun würde das Unternehmen verdeckte Taktiken anwenden, um die ISO-Standardisierung des Dateiformates zu verhindern, erklärte Paloi ZDNet. Nicos Tsilas, "Senior Director Interoperability and IP Policy" bei Microsoft, sagte weiter, dass IBM und die Free Software Foundation Lobbyarbeit bei Regierungen betreiben würden, um diese dazu zu bringen, sich für das konkurrierende Format Open Document (ODF) exklusiv unter Ausschluss anderer Standards zu entscheiden.

Es gehe nun um eine religiöse und politische Debatte, erklärte Tsilas. Seiner Ansicht nach handelt IBM so, um sich einen Vorteil für das eigene Geschäftsmodell zu verschaffen. Über 50 Prozent des Umsatzes bei IBM stamme aus Beratungsdiensten, durch die Open-Source-Firmen Geld verdienen würden, während Microsoft Lizenzen verkaufe. IBM schlage Regierungen vor, ausschließlich Open-Source-Produkte zu kaufen - so etwas schade jedoch Microsofts Gewinn.

IBMs Vorgehen sei ein neuer Weg, Regulierungen würden für den Wettbewerb verwendet, da das Unternehmen technisch nicht mit Microsoft konkurrieren könne. Microsoft hingegen habe sich nie aggressiv verhalten, wenn es um Standards ging, und beispielsweise nicht gegen die ODF-Standardisierung gestimmt, so Paoli. Es gebe absolut keine Parallele zwischen Microsofts Verhalten während des ODF-Standardisierungsprozesses und dem, was IBM nun tue.

Schon im Februar 2007 hatte Microsoft IBM vorgeworfen, Nutzern ODF aufzuzwingen. Bei der Abstimmung im September 2007 wurde OOXML nicht als ISO-Standard akzeptiert, 2008 folgt jedoch eine erneute Abstimmung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 13,99€
  2. 59,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  4. (-69%) 9,99€

sup 08. Feb 2008

Dann mal viel Spaß, wenn du IBM-Produkte auch wirklich einsetzen willst ...

Skeptiker 08. Feb 2008

Sicher, aber zum einen welches ODF? ODF1.0 (ISO-Standard), ODF1.1 (oasis aber NICHT ISO...

MartinTUX 01. Feb 2008

Da erkennt man die geistige Reife von Microsoft. Das einzige was Microsoft will ist die...

gschmitt 31. Jan 2008

Lol, so wird aus dem Bug ein Feature... ist ja nichts Neues :) gschmitt

Steppenwolf 31. Jan 2008

Natürlich gibt es viele Beschwerden und natürlich ist der Standard nicht von jedem...


Folgen Sie uns
       


Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo)

Der adaptive Controller von Microsoft hilft Menschen mit Behinderung beim Spielen.

Xbox Adaptive Controller (Herstellervideo) Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /