Abo
  • Services:

Sony bringt DSLRs Alpha 300 und 350 mit Klapp-Display

14,2 bzw. 10,2 Megapixel Auflösung

Sozusagen in letzter Minute vor der US-Fotomesse PMA 2008 hat Sony zwei weitere digitale Spiegelreflexkameras angekündigt. Die neuen Alphas hören auf die Bezeichnungen A300 und A350. Sie sind mit Live-View-Funktionen ausgerüstet und erreichen 14,2 bzw. 10,2 Megapixel Auflösung. Ihr Display ist herausklappbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony A300/A350
Sony A300/A350
Beide Kameras sind mit APS-C großen CCDs ausgerüstet. Ein Anti-Verwackelungsmechanismus bewegt den Bildsensor in die Gegenrichtung, um leichte Bewegungen des Fotografen auszugleichen. Die Autofokus-Funktion steht auch bei Verwendung des Live-View-Modus zur Verfügung. Bei Live-View wird das aktuelle Sucherbild auf dem Display der Kamera abgebildet - bei herkömmlicher DSLR-Technik ist dies nur möglich, wenn zuvor die Aufnahme gemacht wurde, während kompakte Digitalkameras diese Funktion mangels Spiegelsystem ohne Probleme beherrschen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Beide Kameras sind mit einem 2,7 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 230.000 Pixeln ausgerüstet, das auch herausgeklappt werden kann, um ungewöhnliche Aufnahmewinkel mitsamt Live-View-Funktion kontrollieren zu können.

Sony A300/A350
Sony A300/A350
Gegenüber der Autofokus-Geschwindigkeit ohne Live-View soll Sonys System keine Geschwindigkeitseinbußen mit sich bringen. Die beiden DSLRs sind mit einem 9-Punkt-Autofokus mit einem mittigen Kreuzsensor ausgerüstet und arbeiten mit einer 40-Felder-Belichtungsmessung, die auch auf Center- und Spotmessung umschaltbar ist.

Die maximale Lichtempfindlichkeit gibt Sony mit ISO 3.200 an. Auch Sony folgt dem aktuellen Trend, die Schatten im Bild elektronisch aufzuhellen und nennt seine Technik "D-Range Optimizer". Die A300 erlaubt eine Bildfolge von 3 Fotos pro Sekunde und die A350 erreicht 2,5 Bilder pro Sekunde. Die Reichweite des Lithium-Ionen-Akkus gibt Sony mit 730 Bildern an - wenn ausschließlich der optische Sucher verwendet wird. 410 Bilder lassen sich mit einer Akkufüllung machen, wenn die ganze Zeit der Live-View-Modus genutzt wird.

Sony A300/A350
Sony A300/A350
Beide Kameras zeichnen auf CompactFlash-Medien auf, besitzen einen eingebauten Blitz sowie einen Blitzschuh und können wahlweise JPEG, RAW oder beide Formate gleichzeitig speichern. Sonys Hochformatgriff VG-B30AM ist mit beiden Kameras benutzbar. Die Gehäuse messen jeweils 130,8 x 98,5 x 74,7 mm bei einem Leergewicht von rund 580 Gramm.

Die Sony A300 wird mit dem Objektiv "DT 18-70mm f3.5-5.6" ab April 2008 auf den Markt kommen und soll rund 800,- US-Dollar kosten. Der Body der A350 wird ab März 2008 erwartet. Er soll ohne Objektiv rund 800,- US-Dollar kosten, mit dem oben erwähnten Kit-Objektiv zusammen rund 900,- US-Dollar. Deutsche Preise stehen noch aus.

Ob sich die Hoffnung mancher Marktbeobachter noch zur PMA 2008 erfüllt, dass Sony eine Profikamera bspw. mit dem neu angekündigten CMOS-Sensor mit 24,81 Megapixeln im Vollformat ankündigt?



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-74%) 7,77€
  3. (-60%) 7,99€
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

annemett 27. Mär 2008

DANKE! ich dachte schon hier trieben sich NUR ignorante T(P)rolle herum!

JKS 01. Feb 2008

Welches Sony Alpha-Modell hast Du denn mit der Canon 40D verglichen?

Trottelvernicht... 01. Feb 2008

Wie kommst du zu dieser Erkenntnis? Natürlich gibt es die Zeiss Objektive nach wie vor...

a380 31. Jan 2008

dann warte ich schonmal auf den A380 ;-) ist zwar dann bestimmt gleich doppelt so gro...

MISTAFUNK 31. Jan 2008

Was ist bitte an LiveView schlecht? Nur weil es bisher in Amateurkameras verbaut war ist...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /