Abo
  • Services:

Kabelschaden beeinträchtigt Internet

Indien und arabische Länder zum Teil abgeschnitten

Ein Schaden an einem Unterseekabel beeinträchtigt die Internetanbindung in Teilen des Nahen und Mittleren Ostens. So stand etwa in Indien nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters weniger als die Hälfte der üblichen Bandbreite zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch mehrere arabische Länder sind von dem Schaden betroffen. In den Golf-Emiraten Katar und Bahrain wurde das Netz langsam, in Dubai wurde einer der beiden Provider lahm gelegt. Am schwersten ist offenbar Ägypten betroffen. Dort fielen nach Angaben des Telekommunikationsministeriums 70 Prozent des Netzes aus.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. über experteer GmbH, Frankfurt, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, München, deutschlandweit

Die Wirtschaft litt unter dem Ausfall: In Kairo war der Börsenhandel eingeschränkt, am Flughafen konnten keine Flugtickets mehr verkauft werden. In Indien waren Unternehmen beeinträchtigt, die Arbeiten für ausländische Firmen abwickeln.

Ursache für die Störung ist vermutlich ein Schaden an einem Unterseekabel zwischen Palermo auf Sizilien und der nordägyptischen Stadt Alexandria. Wie lange die Störungen noch andauern, ist unklar. Experten gehen davon aus, dass es mehrere Tage dauern werde, den Schaden an dem Kabel zu beheben. Inzwischen soll der Datenverkehr unter anderem über Satellitenverbindungen umgeleitet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

clean 07. Feb 2008

2 kabel, einen kilometer voneinander entfernt, sind gleichzeitig defekt. Fragen sie...

Hurz 01. Feb 2008

Oder hör' das Hörbuch ;)

blafaselblabla 31. Jan 2008

Deswegen wird dieser ja auch bald ausgetauscht ;)

Makkus 31. Jan 2008

Seit 24 Stunden werden wir hier in Phuket in die Zeit des analogen Internets...

spaceball 31. Jan 2008

... nichteinmal auf dem Meeresgrund sind die Strippen vor ihm sicher... Oder waren es die...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /