Bekannter Blogger in Myanmar verhaftet

Schon länger unter Aufsicht der Behörden

Die Behörden in Myanmar haben einen der bekanntesten Blogger des Landes verhaftet. Nay Myo Latt wurde in einem Internetcafé in einem Vorort von Rangoon verhaftet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nay Myo Latt betreibt drei Internetcafés und ist Mitglied in der Oppositionspartei National League for Democracy. Daneben führt er ein populäres Blog, das unter anderem politische Themen anspricht. Er soll schon länger unter Beobachtung durch die Polizei gestanden haben.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer / Cloud Operator (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck (Vogtland), St. Ingbert, Pilsen (Tschechische Republik)
  2. IT-Support Specialist (w/m/d)
    profiforms gmbh, Zwickau, Leonberg
Detailsuche

Die Militärregierung in Myanmar regiert das Land mit harter Hand. Medien und Internet stehen unter strenger Aufsicht; praktisch die komplette Telekommunikationsinfrastruktur ist in der Hand der Regierung. Internetzugang und Mobiltelefone sind so teuer, dass sie sich nur wenige im Land leisten können.

Als im September 2007 Bilder und Berichte über Demonstrationen gegen die Regierung über das Internet aus dem Land herausdrangen, koppelte die Regierung das Land kurzerhand vom Netz ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bibabuzzelmann 31. Jan 2008

Ach deswegen haben wir noch keine zu sehn bekommen(ausser ich natürlich), die wurden...

ThadMiller 31. Jan 2008

Ist schon Freitag?

43$p19-6-DP 31. Jan 2008

Bitte vergesst nicht, daß es sich bei _all_ diesen Namen um Umschriften...

MrsColumbo 31. Jan 2008

Gibt ja auch nette Trolle (GORF & Co). Aber der Threadstarter ist einfach nur ein dummes...

Kugelfisch 30. Jan 2008

"Als im September 2007 Bilder und Berichte über Demonstrationen gegen die Regierung über...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /