Abo
  • Services:

10x-Zoomkameras: Weitwinkel und Display mit 460.000 Pixeln

Panasonic bringt zwei neue Lumix-Modelle mit 9 und 8 Megapixeln

Panasonic renoviert seine Kompaktkamera-Serie TZ, die mit 10fach-Zoomobjektiven ausgerüstet ist, mit den beiden Modellen DMC-TZ5 und DMC-TZ4. Ihre Objektivbrennweite reicht von 28 bis 280 mm (KB) bei F3,3 bzw. 4,9. Das 3-Zoll-Display der TZ5 bringt es auf eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten, das 2,6 Zoll große Display der TZ4 erreicht 230.000 Punkte.

Artikel veröffentlicht am ,

Lumix DMC TZ5
Lumix DMC TZ5
Die Objektivkonstruktion besteht aus 11 Linsenelementen in 9 Gruppen, darunter 3 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen und einem Element aus ED-Glas mit niedriger Farbstreuung. Die beiden Objektive besitzen einen optischen Bildstabilisator.

Stellenmarkt
  1. text2net GmbH, Bonn
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt

Der Bildsensor der TZ5 ist 1/2,33 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 9,1 Megapixeln, der der TZ4 hingegen misst 1/2,5 Zoll und erreicht eine Auflösung von 8,1 Megapixeln. Neben Fotos kann die TZ5 zudem 720p-Videos aufnehmen. Beide Kameras besitzen einen Komponentenausgang.

Lumix DMC TZ5
Lumix DMC TZ5
Die Kameras sind mit einer Motiverkennung ausgerüstet, die das entsprechende Belichtungsprogramm automatisch auswählen soll. Auch die Lichtempfindlichkeit wird entsprechend der Geschwindigkeit des Objektes so angepasst, dass die Bewegung möglichst eingefroren wird. Die Kameras können bei verringerter Auflösung sogar ISO 6400 erreichen. In der TZ5 kommt noch eine digitale Rotaugenkorrektur für Blitzaufnahmen hinzu. Insgesamt stehen 22 (TZ5) bzw. 21 (TZ4) Motivprogramme zur Verfügung.

Die beiden neuen Digitalkameras arbeiten mit einem Kontrastausgleich zur Berücksichtigung von Schattendetails. Die Funktion analysiert bei kontrastreichen Motiven die unterschiedlichen Helligkeiten im Bildfeld und belichtet dann etwas knapper, um für Durchzeichnung auch in den hellen Bereichen, etwa von Wolken am Himmel, zu sorgen. Zugleich erhöht sie in dunklen Bereichen die Empfindlichkeit, um Unterbelichtung zu vermeiden und auch dort die Detailzeichnung sicherzustellen. Analyse und Korrektur erfolgen variabel über das gesamte Bildfeld.

Lumix DMC TZ5
Lumix DMC TZ5
Die Auslöseverzögerung der Kameras gibt Panasonic mit 0,008 Sekunden an. Serienbild-Aufnahmen macht die TZ5 mit maximal 2,5 und die TZ4 mit 3 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung. Wird die Auflösung reduziert, lässt sich die Bildfrequenz weiter erhöhen.

Die Akku-Reichweite gibt Panasonic mit rund 300 (TZ5) bzw. 330 (TZ4) Aufnahmen an und hebt fast entschuldigend die großen Displays hervor, die natürlich den Stromverbrauch in die Höhe treiben. In beiden Kameras wurde ein 50 MByte großer Internspeicher verbaut. Außerdem speichern die Geräte auf SD- oder SDHC-Karten. Neben dem Komponentenkabel steht als weiteres Zubehör ein Unterwassergehäuse (DMW-MCTZ5E) zur Verfügung.

Die Panasonic Lumix DMC-TZ5 misst 103,3 x 59,3 x 36,5 mm bei einem Leergewicht von ca. 214 Gramm, die TZ4 ist 103,3 x 59,3 x 36,2 mm groß und bringt 208 Gramm auf die Waage. Die TZ5 soll ab März 2008 für rund 400,- Euro in den Handel kommen, die TZ4 für rund 350,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote

rainer_ 27. Apr 2008

@Foggen: wenn man keine Ahnung hat, besser nix schreiben !!!!!

Peter Smith 01. Feb 2008

... ich besitze eine DMC TZ-3 und kann die Kamera defintiv nicht empfehlen, es sei denn...

DauBasher 31. Jan 2008

Keine Ahnung, laut ist der Motor defintiv nicht. Schwach ist übrigens auch angebrachte...

würm 31. Jan 2008

Restart?


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /