• IT-Karriere:
  • Services:

Google überarbeitet mobile Suchmaschine

Lokaler Standort wird dauerhaft gespeichert

Die mobile Suchmaschine von Google hat einige Neuerungen erhalten und steht ab sofort zur Nutzung bereit. Vor allem durch neue Standortfunktionen sowie bessere Suchergebnisse soll der Dienst punkten. Zudem unterscheidet die Suche nicht mehr zwischen mobilen Inhalten und regulären Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang unterschied die mobile Suche von Google zwischen mobilen Inhalten sowie regulären Webseiten. Die mobilen Inhalte zeichnen sich dadurch aus, dass sie speziell an die Displays von Mobiltelefonen angepasst sind, um alle nötigen Informationen übersichtlich anzeigen zu können. Mit der neuen Suche entfällt diese Unterscheidung, so dass beide Bereiche bei der Suche herangezogen werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Rosbach

Hierbei verspricht Google, dass die Treffer zu Suchanfragen eine höhere Relevanz bieten sollen. Der Nutzer findet demnach in den ersten Suchtreffern genau das, was er gesucht hat. Hierbei werden auch die Bilder- und Nachrichtensuche sowie lokale Informationen berücksichtigt.

Für treffsichere lokale Informationen kann in der Suchmaschine die aktuelle Standortposition eingegeben und gespeichert werden. Hierbei merkt sich die Suchmaschine die letzten Standorte und berücksichtigt diese bei der Suche nach lokalen Informationen. Der Nutzer braucht in einem solchen Fall nur einen der gespeicherten Standorte auszuwählen und muss diesen nicht bei jeder Suchanfrage erneut eingeben.

Auf www.google.de/mobile kann der Link für die mobile Suche bestellt werden. Dazu muss die eigene Handy-Nummer angegeben werden, um dann per Kurzmitteilung alles Weitere zu erfahren.

Nachtrag vom 30. Januar 2008 um 16:27 Uhr:
Die mobile Suchmaschine von Google ist ansonsten direkt über www.google.de/m erreichbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

DB 30. Jan 2008

Ich meinete damit, dass Opera immer ne Verbindung zu "http://" herstellen will, warum...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /