Neue Virtualisierungsserver von IBM

PowerVM Express in Kombination mit Power6-Maschinen

IBM hat neue Unix-Server sowie eine neue Version des Betriebssystems i5/OS vorgestellt. Mit PowerVM Express und PowerVM Lx86 hat der Hersteller zudem neue Virtualisierungsmöglichkeiten im Angebot, wobei Letzteres eine Variante ist, die als Ergänzung aller PowerVM-Varianten daherkommt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Server System p520 Express und System p550 Express sind laut IBM auf kritische Bereiche ausgelegt und sollen Kunden von Solaris und HP/UX zu IBM locken. Zudem gibt es eine neue i5/OS-Version für System i, die für die neuen BladeCenter mit Power6 angepasst wurde. Dabei ist mit PowerVM Express nun auch eine Virtualisierungslösung für die Power6-Systeme verfügbar, die speziell auf kleine und mittlere Unternehmen ausgerichtet ist.

Stellenmarkt
  1. IT Solutions Engineer S/4 HANA - Innovation & Technology Enablement (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg (Home-Office möglich)
  2. Frontend Entwickler:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

PowerVM Express unterstützt verschiedene Betriebssysteme wie AIX, Linux und i5/OS. Diese Lösung, kombiniert mit System-p- bzw. BladeCenter-Servern mit den Powr6-Prozessoren, soll laut IBM in der Lage sein, bis zu 160 virtuelle Partitionen auf einem System laufen zu lassen, in denen verschiedene Betriebssysteminstanzen auf bestimmte Aufgaben ausgelegt sind.

PowerVM war zuvor als Advanced Power Virtualization (APV) bekannt und ist nun als Express, Standard und Enterprise Edition erhältlich. Zu allen Varianten gehört PowerVM Lx86. Damit wird eine Umgebung eingerichtet, in der sich unveränderte x86-Linux-Binarys ausführen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kindle Scribe im Test
Amazons E-Book-Reader lernt schreiben

Amazons Kindle Scribe soll sowohl E-Reader als auch Remarkable-Notiz-Tablet sein. Diese interessante Mischung hat ihre Vor- und Nachteile.
Ein Test von Tobias Költzsch

Kindle Scribe im Test: Amazons E-Book-Reader lernt schreiben
Artikel
  1. El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
    El-Ali-Meteorit
    Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

    In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

  2. Dyson Zone: ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später
    Dyson Zone
    ANC-Kopfhörer mit eingebautem Luftreiniger kommt später

    Weiterhin hält sich Dyson bedeckt, wenn es um den Preis für den ersten ANC-Kopfhörer des Staubsaugerherstellers namens Zone geht.

  3. Marvel's Midnight Suns im Test: Strategisch super aufgestellte Helden
    Marvel's Midnight Suns im Test
    Strategisch super aufgestellte Helden

    Doctor Strange, Spider-Man und weitere Superhelden kämpfen im Strategiespiel Marvel's Midnight Suns in einer ungewohnt aufwendigen Kampagne.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /