Abo
  • Services:

Skype für die PSP ist da

Firmware-Update auf Version 3.90 macht Spielehandheld zum Telefon

Wie angekündigt hat Sony Computer Entertainment die PlayStation Portable nun zum Kommunikationsgerät ausgebaut - die neue Firmware 3.90 erweitert das Spielehandheld um einen Skype-Client zum Telefonieren und zumindest schonmal um ein Icon für Sonys eigenen Videochat-Client Go!Messenger.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer mit der eigenen PSP über WLAN kostenlos mit anderen Skype-Nutzern oder kostenpflichtig ins Fest- oder Mobilfunknetz telefonieren will, kann das allerdings leider nur mit einer PSP Lite (PSP 2000er-Serie) in die Tat umsetzen - sofern ein Headset als Zubehör vorhanden ist. Laut Sony läuft Skype nicht mit älteren PSP-Versionen (1000er-Serie); ob es eine künstliche Beschränkung ist oder am größeren RAM der Slim & Lite liegt, gab der Hersteller leider nicht an.

Stellenmarkt
  1. Walter AG, Tübingen
  2. GoDaddy, Ismaning

Immerhin wird aber der Sony-eigene Go!Messenger auf allen bisher erschienenen PSP-Modellen laufen und Video- und Sprach-Chats erlauben. Die entsprechende Firmware dafür wird laut Hersteller aber erst ab Ende Februar 2008 veröffentlicht - die nun erschienene Version 3.90 enthält nur ein Icon, das auf eine Website mit Informationen zum Go!Messenger verlinkt.

Das Firmware-Update steht über YourPSP.com oder über die Update-Funktion der PSP zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

TwixxX 17. Jan 2010

habt ihr euch bei der ps1 auch so aufgeregt das ihr keine ps2 spiele spielen könnt ? das...

~jaja~ 28. Feb 2008

Wow, du hast beinahe einen Monat für diese Antwort gebraucht. Respekt!

Mein Senf 31. Jan 2008

Jabbin wird mir von Google als "Badware" klassiert und anscheinend seit 2006 nicht...

markus228 30. Jan 2008

So jetzt kann man uns auch mobil über Skype überwachen!

c4e 30. Jan 2008

War der Spruch nicht am Anfang: Audio Video Photo Spiele? Da sieht man doch das Spiele an...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

      •  /