• IT-Karriere:
  • Services:

Preisgeld für OpenOffice.org-Verbesserungen

Wettbewerb läuft bis zum 23. Juni 2008

Um sowohl OpenOffice.org selbst als auch die Arbeit in der Gemeinschaft zu verbessern, wurde von Sun ein Preisgeld in Höhe von 175.000 US-Dollar ausgelobt. Der Wettbewerb trägt den etwas sperrigen Titel "$1 Million Open Source Community Innovation Awards Program" und schließt weitere OpenSource-Projekte ein.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Wettbewerbs werden verschiedene Bereiche von OpenOffice.org angesprochen. So können Teilnehmer Verbesserungen an der Office-Suite einbringen, aber auch Vorschläge für eine bessere Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft machen. Dies können Marketing-Materialien sein, aber auch Werkzeuge zur vereinfachten Entwicklung der Office-Suite. Auch rund um ODF oder die Dokumentation sind Beiträge denkbar. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt. Alle Wettbewerbsbeiträge müssen dabei die Lizenzbestimmungen von OpenOffice.org erfüllen.

Stellenmarkt
  1. Vinci Energies Deutschland ICT GmbH, Münster
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Das Preisgeld in Höhe von 175.000 US-Dollar wird auf vier Stufen verteilt. Gewinner des "Gold Awards" erhalten 75.000 US-Dollar, für den "Silver Award" gibt es 50.000 US-Dollar und 25.000 US-Dollar wert ist der "Bronze Award". Ebenfalls 25.000 US-Dollar gibt es für den Sonderpreis "besonders anerkennenswerte Beiträge". Eine Jury wird über die Preisvergabe entscheiden, wobei mehrere Gewinner pro Kategorie möglich sind. Der "besonders anerkennenswerte Beiträge" ist auf einen maximalen Gewinn von 5.000 US-Dollar pro Einsender begrenzt.

Weitere Details zum Wettbewerb liefert die OpenOffice.org-Webseite. Beiträge können ab sofort bis zum 23. Juni 2008 eingereicht werden. Im Rahmen von Suns Award Program gibt es auch Wettbewerbe für GlassFish, NetBeans, OpenJDK, OpenSolaris und OpenSPARC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  4. 189€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /