• IT-Karriere:
  • Services:

Anschlusswechsel: O2 greift Telekom und Netzagentur an

Verzögerter Anschlusswechsel sorgt für Investitionen in eigene Leitungen

O2 wirft wie auch diverse andere Telekommunikationsanbieter der Deutschen Telekom vor, dass das Unternehmen seinen Konkurrenten zu langsam seine Leitungskapazität auf der letzten Meile zur Verfügung stellt. Die Konkurrenz habe dadurch deutliche Wettbewerbsnachteile hinzunehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Jamie Smith, Deutschland-Chef des Mobilfunk-Anbieters O2, sagte gegenüber dem Handelsblatt, dass es fast 40 Tage dauert, bis die Telekom die Leitungen auf der letzten Meile freischaltet. Solche Wartezeiten sind Smith' Meinung nach völlig inakzeptabel.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. LAUDA Dr. R. Wobser GmbH & Co. KG, Burgwedel, Lauda-Königshofen

Der Manager kritisierte aber auch die Bundesnetzagentur. Sie würde die benachteiligten Unternehmen nur wenig unterstützen und sich weitgehend aus der Sache heraushalten. Die Deutsche Telekom ist dazu verpflichtet, Wettbewerbern wie O2 ein Teil ihres Netzes zur Verfügung zu stellen. Über diese Vergabe wacht die Bundesagentur.

O2 will, um etwas mehr Unabhängigkeit von den Gebaren der Deutschen Telekom zu erlangen, vermehrt in eigene Netze investieren. Zusammen mit dem spanischen Mutterkonzern Telefonica will O2 in Deutschland innerhalb von zwei Jahren dafür rund 3,5 Milliarden Euro ausgeben.

"Der Großteil davon geht in den Netzausbau und davon wiederum der größte Teil in den Mobilfunk", sagte Smith gegenüber dem Handelsblatt. Außerdem prüfe das Unternehmen Zukäufe.

Mit dieser Absicht steht O2 nicht allein da. Versatel untermauerte seine Absicht, Konkurrenzen zu übernehmen, um dadurch mehr Kunden zu bekommen. Informationen des Magazins Capital zufolge will Arcor in weiten Teilen des Bundesgebiets künftig DSL-Anschlüsse für Hansenet ("Alice") schalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 53...
  2. 44€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 53,98€)
  3. (u. a. Intel 660p 2 TB für 224,90€ + 6,99€ Versand statt 251,79€ im Vergleich, MSI Optix...
  4. (u. a. McAfee Total Protection 2020 | 10 Geräte | 1 Jahr | PC/Mac/Smartphone/Tablet | Download...

AlexEF 30. Jan 2008

Stimmt nicht immer, hatte zum selbst zum 23. November meinen Arcor- Anschluss...

AOL Profi 30. Jan 2008

AOL, der Eigentümer des Internet, hat nix mit Internate zu tun, da hast du Recht. AOL...

Kokospalme 30. Jan 2008

Nichts da e.V., das sollte verstaatlicht werden, genau wie die Stromnetze.

strohmann 30. Jan 2008

An alle Genervten, ich empfehle KabelDeutschland.

leinad 30. Jan 2008

Und ich sach mal 10 € für 200 MB Volumen sind für Mobile Internet (auf dem Handy) mehr...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7220 - Test

Das Latitude 7220 ist so stabil wie es aussieht: Es hält Wasser, Blumenerde und sogar mehrere Stürze hintereinander aus.

Dell Latitude 7220 - Test Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Onboarding in Coronazeiten: Neu im Job und dann gleich Homeoffice
Onboarding in Coronazeiten
Neu im Job und dann gleich Homeoffice

In der Coronakrise starten neue Mitarbeiter aus der Ferne in ihren Job. Technisch ist das kein Problem, die Kultur kommt virtuell jedoch schwerer an.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Onlineshopping Weiterhin mehr Pakete als vor Beginn der Coronapandemie
  2. Corona IFA 2020 findet doch als physisches Event statt
  3. Corona Pariser Polizei darf keine Drohnen zur Überwachung verwenden

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /