Millionensumme: Toshiba wirbt für HD-DVD beim Superbowl

30-Sekunden-Spot rund um günstige HD-DVD-Player geplant

Beim kommenden Saison-Endspiel der professionellen US-Football-Liga, dem so genannten "Superbowl", will Toshiba noch einmal mit großem Aufwand für sein Format der HD-DVD werben.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Sprecherin von Toshiba erklärte gegenüber der Online-Ausgabe des "Home Media Magazine", dass ihr Unternehmen einen der heiß begehrten 30-Sekunden-Spots für das Football-Endspiel geschaltet hat. Die eigens für den Superbowl produzierten Werbefilme sind in den USA Teil der Popkultur, nahezu alle großen Unternehmen nutzen sie für Produkt- oder Image-Werbung.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Renfert GmbH, Hilzingen
  2. IT-Projektmanagement (m/w/d)
    Göhrum Fahrzeugteile GmbH, Sindelfingen-Maichingen
Detailsuche

Laut Toshiba sollen diesmal die HD-DVD-Player HD-A3, HD-A30 und HD-A35 angepriesen werden, deren Preise in den USA jüngst bis auf rund 150,- US-Dollar gesenkt wurden. Unbestätigten Angaben zufolge verlangt der TV-Sender Fox für jeden 30-Sekunden-Spot beim am 3. Februar 2008 ausgetragenen Superbowl 2,7 Millionen US-Dollar.

Als verzweifeltes Aufbäumen ist die teure Werbung beim American Football dennoch nicht zu verstehen: Für Toshiba ist es geradezu Pflicht, die Fahne für HD-DVD dort hochzuhalten. Bereits 2007 ließ das Unternehmen einen der teuren 30-Sekunden-Spots ausstrahlen und wirbt auch sonst im Umfeld von US-Sportarten. Der Superbowl gilt in den USA zudem als wichtigster Termin für die Anschaffung neuer Unterhaltungselektronik, bereits seit 2004 wird das Endspiel hochauflösend übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Datenschutz: Doctolib-App gab sensible Daten an Facebook weiter
    Datenschutz
    Doctolib-App gab sensible Daten an Facebook weiter

    Bei Suchen in der Doctolib-App nach einem Arzt oder einer Behandlung sind die Daten an Facebook und Outbrain übermittelt worden.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Hixxel2000 01. Feb 2008

Mir ist ein interessantes Szenario eingefallen, an das vielleicht noch niemand gedacht...

Banzai Lukaschenko 30. Jan 2008

http://www.heise.de/newsticker/meldung/102712

Bibabuzzelmann 30. Jan 2008

Danke für den Link, grosser Daumen...der trifft ja zu 80% ins Schwarze :) Dann werden...

Lewke_ 29. Jan 2008

k.T.

Rainer77 29. Jan 2008

Und bei den Tankstellen hat es sich durchgesetzt dass sie Benzin UND Diesel verkaufen...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /