Millionensumme: Toshiba wirbt für HD-DVD beim Superbowl

30-Sekunden-Spot rund um günstige HD-DVD-Player geplant

Beim kommenden Saison-Endspiel der professionellen US-Football-Liga, dem so genannten "Superbowl", will Toshiba noch einmal mit großem Aufwand für sein Format der HD-DVD werben.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Sprecherin von Toshiba erklärte gegenüber der Online-Ausgabe des "Home Media Magazine", dass ihr Unternehmen einen der heiß begehrten 30-Sekunden-Spots für das Football-Endspiel geschaltet hat. Die eigens für den Superbowl produzierten Werbefilme sind in den USA Teil der Popkultur, nahezu alle großen Unternehmen nutzen sie für Produkt- oder Image-Werbung.

Stellenmarkt
  1. Entwickler C# / Systemverantwortlicher - finanzmathematische Bewertungsplattform (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. (Senior) Consultant Modern Workplace (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
Detailsuche

Laut Toshiba sollen diesmal die HD-DVD-Player HD-A3, HD-A30 und HD-A35 angepriesen werden, deren Preise in den USA jüngst bis auf rund 150,- US-Dollar gesenkt wurden. Unbestätigten Angaben zufolge verlangt der TV-Sender Fox für jeden 30-Sekunden-Spot beim am 3. Februar 2008 ausgetragenen Superbowl 2,7 Millionen US-Dollar.

Als verzweifeltes Aufbäumen ist die teure Werbung beim American Football dennoch nicht zu verstehen: Für Toshiba ist es geradezu Pflicht, die Fahne für HD-DVD dort hochzuhalten. Bereits 2007 ließ das Unternehmen einen der teuren 30-Sekunden-Spots ausstrahlen und wirbt auch sonst im Umfeld von US-Sportarten. Der Superbowl gilt in den USA zudem als wichtigster Termin für die Anschaffung neuer Unterhaltungselektronik, bereits seit 2004 wird das Endspiel hochauflösend übertragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hixxel2000 01. Feb 2008

Mir ist ein interessantes Szenario eingefallen, an das vielleicht noch niemand gedacht...

Banzai Lukaschenko 30. Jan 2008

http://www.heise.de/newsticker/meldung/102712

Bibabuzzelmann 30. Jan 2008

Danke für den Link, grosser Daumen...der trifft ja zu 80% ins Schwarze :) Dann werden...

Lewke_ 29. Jan 2008

k.T.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Nintendo, Kerbal Space, Mars: Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure
    Nintendo, Kerbal Space, Mars
    Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure

    Sonst noch was? Was am 18. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Flugsicherheit: 400 Ufo-Sichtungen aber keine Aliens
    Flugsicherheit
    400 Ufo-Sichtungen aber keine Aliens

    Beim US-Militär gehen immer mehr Ufo-Meldungen ein. Was immer dahinter stecken mag: Aliens sind es nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /