Abo
  • Services:

Fonic: 9 Cent pro Minute und für jede SMS

Neue Preise gelten für Neu- und Altkunden gleichermaßen

Der O2-Billigableger Fonic senkt die Preise für seinen Prepaid-Tarif Fonic. Ab dem 1. Februar 2008 soll jede Gesprächsminute 9 Cent kosten, eine SMS wird ebenfalls mit 9 Cent abgerechnet. Doch damit ist Fonic noch lange nicht der billigste Anbieter in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nachdem simply vergangene Woche seinen Tarif auf 8,5 Cent pro Minute gesenkt hatte, ist Fonic nun nachgezogen. Mit 9 Cent pro Minute in alle Mobilfunknetze, ins deutsche Festnetz und pro SMS ist Fonic zwar geringfügig teurer als simply, dennoch bietet der O2-Ableger im Vergleich zu simply einen Vorteil: Der neue Tarif gilt für Neu- wie auch für Bestandskunden gleichermaßen. Simply-Kunden müssen sich dagegen eine neue SIM-Karte kaufen, um von der Preissenkung zu profitieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Lidl Digital, Leingarten

Weder Fonic noch simply verlangen eine monatliche Grundgebühr oder einen Mindestumsatz. Zudem muss sich der Kunde nicht vertraglich binden. Die Mailboxabfrage ist bei Fonic kostenlos, bei simply kostet sie 8,5 Cent pro Minute. Weitere Neuerung bei Fonic: Das Guthaben soll nun unbegrenzt verfügbar sein. Hat der Nutzer zu viel Geld auf seine Telefonkarte überwiesen, kann er sich das Geld zum Quartalsende wieder auf seinem Konto gutschreiben lassen. Das Aufladen erfolgt über Bankeinzug. Die SIM-Karte kostet 9,95 Euro, ein Startguthaben ist darin nicht enthalten. Abgerechnet wird im Minutentakt.

Fonic erklärte, dass die Preissenkung möglich geworden sei, da die Regulierungsbehörde im Dezember 2007 die Terminierungsentgelte für die Netzbetreiber gesenkt habe.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Loaden 07. Nov 2010

Natürlich ist das möglich. Tipps zum Rufnummer unterdrücken und anonymen telefonieren...

das... 21. Apr 2009

du wiegst zuhause auch deine 200g dose tomatenmark nach, oder?

Thomasius 30. Jan 2008

Das kann man pauschal so nicht sagen, denn nicht überall wo man kein o2 empfängt bekommt...

quarks 29. Jan 2008

Mobiles Internet (Taktung 100 KB) 24 Cent/MB Nur die Taktung ist 100KB

blub 29. Jan 2008

sei dir da mal nicht so sicher... sowas kann schneller gehen als man denkt.. ;-)


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /