Abo
  • Services:
Anzeige

Neues zu Thunderbird 3

Zahlreiche neue Funktionen geplant

Mindestens eine erste Vorabversion von Thunderbird 3 könnte noch in diesem Jahr erscheinen. Womöglich wird sogar die Final-Version noch bis Ende 2008 fertig gestellt. In jedem Fall soll die kommende Version des E-Mail-Clients dafür sorgen, dass noch mehr Anwender das Produkt einsetzen.

David Ascher, der Leiter von MailCo, hat einen Zeitplan für die weitere Entwicklung von Thunderbird vorgeschlagen und grob in Aussicht gestellt, welche Neuerungen zu erwarten sind.

Anzeige

Als langfristiges Ziel macht sich Ascher zur Aufgabe, die Nutzerbasis von Thunderbird auszubauen. Zwar verwenden bereits viele Menschen Thunderbird, aber diese Menge könne noch gesteigert werden. Dazu müsse vor allem eine Terminverwaltung in Thunderbird integriert werden, wie es etwa Outlook bietet. Das Fehlen dieser Funktion halte viele Nutzer davon ab, Thunderbird einzusetzen. Dazu soll das in Entwicklung befindliche Lightning in den E-Mail-Client integriert werden.

Zudem müsse eine komfortable Suche vorhanden sein, um Nachrichtentexte bequem zu finden. Anderen Entwicklern solle außerdem das Schreiben und Einbinden von Erweiterungen vereinfacht werden, um bequem neue Funktionen bereitzustellen. Auch sieht Ascher noch viel Handlungsbedarf bei der Optimierung des gesamten Thunderbird-Codes. Dieser könne wesentlich kompakter sein, damit der E-Mail-Client weniger Ressourcen verbraucht.

Einige Fehlerkorrekturen wurden bereits in den aktuellen Thunderbird-Code integriert, so dass wohl in Bälde ein Update für Thunderbird 2 erscheinen wird.

Nach Aschers Vorstellungen könnte eine erste Alpha-Version von Thunderbird 3 noch im ersten Quartal 2008 erscheinen, der dann Beta-Fassungen im zweiten Quartal 2008 folgen würden. Allerdings erst im dritten Quartal 2008 würde Thunderbird die Kalenderfunktionen aus Lightning erhalten. Im vierten Quartal 2008 könnte dann womöglich schon die fertige Version erscheinen oder aber zumindest ein Release Candidate fertig sein. Dann würde sich die Veröffentlichung der Final-Version auf das Jahr 2009 verschieben.

Seit einigen Monaten läuft der Aufbau des Unternehmens MailCo, das zukünftig für die Entwicklung und Vermarktung des E-Mail-Clients Thunderbird zuständig sein wird. Noch trägt das Unternehmen einen Projektnamen. Über den Firmennamen wurde noch nicht entschieden. David Ascher ist seit einigen Monaten damit beschäftigt, MailCo aufzubauen und die Entwicklung von Thunderbird voranzutreiben.


eye home zur Startseite
Verschlüsselung... 12. Mai 2008

Kein Problem, bitteschön: http://www.rot13.com/index.php SCNR

Jens Müller 13. Apr 2008

Nett sind auch die Zitate in der englischen Wikipedia zu Mork ... Criticisms The...

Viel Spa... 03. Feb 2008

Warum soll der Kalender in Thunderbird intigriert werden? Womöglich kann man ihn dann...

ironie 30. Jan 2008

es gibt leute, die erkennen einen scherz nicht mal, wenn er sie überfährt...

barclay1966 30. Jan 2008

Interessantes Video. Google ist eine Datenkrake. Man sollte eben genau wissen, was man...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. prismat, Dortmund
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin
  4. BWI GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42

  2. Grenze zu welchem Land?

    hartex | 19:42

  3. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Niaxa | 19:41

  4. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39

  5. Re: Ich boykottiere FIFA bis...

    derKlaus | 19:38


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel