Abo
  • Services:

Radarchip für jedes Auto

Neue Chips basieren auf CMOS-Technik

Radarsysteme im Auto, die den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ermitteln, erhöhen zwar die Verkehrssicherheit, sind derzeit aber noch teuer und deshalb den Fahrzeugen der Oberklassen vorbehalten. Das könnte sich aber bald ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Forscher der University of Florida in Gainesville und der Semiconductor Research Corporation (SRC) haben einen neuen Radarchip für Autos entwickelt, der sich für nur 10,- US-Dollar herstellen lässt.

Stellenmarkt
  1. cbb-Software GmbH, Stuttgart
  2. DESIGNA Verkehrsleittechnik GmbH, Kiel

Der Chip basiert auf der verbreiteten CMOS-Technik und kann einfach sowie günstig produziert werden. "Der geplante Radarchip soll für jedes Auto bezahlbar sein und Sicherheitsmerkmale bieten, die heute nur einer kleinen Gruppe von Autofahrern zur Verfügung stehen. Wir träumen davon, dass er jedem zur Verfügung steht, der sich ein Auto leisten kann", sagt Ken O von der Universität von Florida. Die derzeit erhältlichen Chips werden aus exotischen Materialien wie Galliumarsenid oder Indiumphosphid hergestellt und kosten deshalb mehrere hundert US-Dollar.

Unternehmen aus der Automobilbranche sowie einige Chiphersteller, darunter auch IBM, haben nach Angaben von SRC bereits Interesse an der neuen Chip-Technologie bekundet. Das SRC ist ein Non-Profit-Forschungskonsortium, das die amerikanischen Chiphersteller gegründet haben. Laut SRC soll der Markt für Radarchips im Jahr 2010 ein Volumen von zwei Milliarden US-Dollar haben.

Die Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) schätzt, dass durch den Einsatz der Radarchips die Verkehrssicherheit verbessert werden kann. Jährlich sterben weltweit 1,2 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen, 50 Millionen Personen werden verletzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 59,90€

abfall 30. Jan 2008

Genauer gesagt entsteht die Röntgenstrahlung in den Klystrons (Senderöhren), wenn die...

Roflcopter 30. Jan 2008

Und was willst du uns damit sagen? Das die Software kostenlos ist?Oder das ein Display...

Nath 30. Jan 2008

Erkennen diese Radarchips denn auch alle Verkehrsteilnehmer? Oder fallen Fußgänger und...

schlaumeier 29. Jan 2008

Wo soll ich hier unterschreiben?

Inschinöhr 29. Jan 2008

Richtiger Ansatz, es hängt mit der Leistung zusammen. Der Krebs dürfte nicht von der...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /