Radarchip für jedes Auto

Neue Chips basieren auf CMOS-Technik

Radarsysteme im Auto, die den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ermitteln, erhöhen zwar die Verkehrssicherheit, sind derzeit aber noch teuer und deshalb den Fahrzeugen der Oberklassen vorbehalten. Das könnte sich aber bald ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Forscher der University of Florida in Gainesville und der Semiconductor Research Corporation (SRC) haben einen neuen Radarchip für Autos entwickelt, der sich für nur 10,- US-Dollar herstellen lässt.

Stellenmarkt
  1. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim
  2. Java Software Developer (w/m/d) Customer Service
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster, Oberviechtach
Detailsuche

Der Chip basiert auf der verbreiteten CMOS-Technik und kann einfach sowie günstig produziert werden. "Der geplante Radarchip soll für jedes Auto bezahlbar sein und Sicherheitsmerkmale bieten, die heute nur einer kleinen Gruppe von Autofahrern zur Verfügung stehen. Wir träumen davon, dass er jedem zur Verfügung steht, der sich ein Auto leisten kann", sagt Ken O von der Universität von Florida. Die derzeit erhältlichen Chips werden aus exotischen Materialien wie Galliumarsenid oder Indiumphosphid hergestellt und kosten deshalb mehrere hundert US-Dollar.

Unternehmen aus der Automobilbranche sowie einige Chiphersteller, darunter auch IBM, haben nach Angaben von SRC bereits Interesse an der neuen Chip-Technologie bekundet. Das SRC ist ein Non-Profit-Forschungskonsortium, das die amerikanischen Chiphersteller gegründet haben. Laut SRC soll der Markt für Radarchips im Jahr 2010 ein Volumen von zwei Milliarden US-Dollar haben.

Die Weltgesundheitsorganisation (World Health Organization, WHO) schätzt, dass durch den Einsatz der Radarchips die Verkehrssicherheit verbessert werden kann. Jährlich sterben weltweit 1,2 Millionen Menschen bei Verkehrsunfällen, 50 Millionen Personen werden verletzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


abfall 30. Jan 2008

Genauer gesagt entsteht die Röntgenstrahlung in den Klystrons (Senderöhren), wenn die...

Roflcopter 30. Jan 2008

Und was willst du uns damit sagen? Das die Software kostenlos ist?Oder das ein Display...

Nath 30. Jan 2008

Erkennen diese Radarchips denn auch alle Verkehrsteilnehmer? Oder fallen Fußgänger und...

schlaumeier 29. Jan 2008

Wo soll ich hier unterschreiben?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Agile Softwareentwicklung
Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
Von Frank Heckel

Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
Artikel
  1. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  2. Chipknappheit: Wafer für Halbleiterproduktion bleiben auf Jahre knapp
    Chipknappheit
    Wafer für Halbleiterproduktion bleiben auf Jahre knapp

    Die Grundlage jedes Chips ist ein Siliziumwafer. Für mehr Chips werden mehr Wafer benötigt - deren Hersteller zögern aber bei Investitionen.

  3. Wissenschaft: Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar
    Wissenschaft
    Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar

    Andere Gitterstrukturen versprechen die elektrischen Eigenschaften von Graphen und Halbleitern. Erstmals wurden solche Moleküle erzeugt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /