Kanadische Musiker schlagen Filesharing-Flatrate vor

Monatsgebühr für jeden Internetzugang

Die Songwriters Association of Canada (SAC) hat "einen Vorschlag für die Monetarisierung des Musik-Filesharings" vorgelegt. Demnach soll gegen eine Monatsgebühr der Tausch von Musikdateien im Internet vollständig legalisiert werden. Die Einnahmen würden unter Musikern und Plattenfirmen aufgeteilt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die in der Songwriters Association of Canada (SAC) zusammengeschlossenen Musiker sprechen sich angesichts der Dateitausch-Realitäten für die Einführung einer Filesharing-Flatrate aus. In der Präambel heißt es dazu: "Wir glauben, dass es an der Zeit ist, ein vernünftiges und unaufdringliches Kompensationssystem für die Schöpfer von Musik [...] einzurichten." Damit "würde der Tausch von Musikdateien in Peer-to-Peer-Netzwerken und vergleichbaren Technologien vollkommen legalisiert werden. Im Gegenzug würden Musikverlage und Plattenfirmen für die Rolle, die sie bei der Förderung kanadischer Musiker spielen, fair kompensiert".

Stellenmarkt
  1. Kundenberater:in First Level Support (w/d/m) für Business Lösungen
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Senior Projekt Manager mit Schwerpunkt Projekt Support (m/w/d)
    BWI GmbH, München
Detailsuche

Als Beleg für die Notwendigkeit eines pragmatischen Ansatzes führen die Musiker von der SAC beeindruckende Zahlen an: 38 Millionen gekauften Musikdateien stehen 1,6 Milliarden getauschte gegenüber. Das Verhältnis ist 2:98. Die Schlussfolgerung der Musiker: "Die Verbraucher haben klar demonstriert, dass sie einen Zugang zu Musik über Tauschbörsen wollen." Den 79 Millionen Liedern in Tauschbörsen stehen nur wenige Millionen in legalen Angeboten gegenüber. Daraus gewinnen die Musiker die Einsicht, dass "Filesharing eine Revolution in der Musikdistribution und ein sehr positives Phänomen ist". Um die Revolution zu einem erfolgreichen Ende zu führen, fehle nur noch "ein Weg, um Schöpfer und Rechteinhaber zu bezahlen".

Die Musiker schlagen deshalb vor, das kanadische Urheberrechtsgesetz um ein neues Recht zu ergänzen - "das Recht auf gerechte Entlohnung für Musik-Filesharing". Dieses Recht soll nicht kommerzielles Dateitauschen für "monatlich 5,- US-Dollar pro Internetzugang" legalisieren. Im Vergleich zu bestehenden legalen Online-Musikangeboten würde so der Zugang zu einem größeren Repertoire bei niedrigeren Kosten möglich werden. Zugleich würde die Musikindustrie finanziell deutlich besser gestellt als bisher: "Das auf diese Weise jährlich generierte Einkommen könnte die Musikindustrie angemessen für den jahrelangen Rückgang der Verkaufszahlen und verlorene Einnahmen kompensieren".

Systeme für digitales Rechtemanagement (DRM) würden aus Sicht der Musiker mit der Legalisierung von Tauschbörsen für Musik "überflüssig". Stattdessen sollte "Rights Management Information" (RMI), also mit den Musikdateien verbundene Informationen zu Rechteinhabern, eingesetzt werden. Anhand solcher Informationen ließe sich verfolgen, wie häufig einzelne Musikstücke getauscht werden. Daraus ließe sich eine Metrik zur Kompensation von Musikern und Rechteinhabern erstellen.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Vorschlag der SAC findet durchaus Zustimmung unter Musikern. So schreibt Andrew Cash von der Canadian Music Creators Coalition (CMCC): "Die CMCC gratuliert der Songwriters Association of Canada und unterstützt ihren Vorstoß." Bart Herbison, Chef der Nashville Songwriters Association International, meint: "Die Monetarisierung des 'Dateidiebstahls' ist von überaus großer Bedeutung, um dem Beruf des Songschreibers eine Zukunft zu geben [...] Der kanadische Ansatz verdient Applaus!" [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hier Name... 31. Jan 2008

Und wie kommen die Dateien zu Rapidshare? Auch die muss jemand uploaden. Der Betreiber...

hempelchen 30. Jan 2008

Die schlagen da ne Quasi Steuer vor. Ich zahl ja auch GEZ Gebühren obwohl ich das...

DerMerkt 30. Jan 2008

ich, weil morgen, oder übermorgen oder vllt. auch nächstes jahr will der reis auch hier...

DerMerkt 30. Jan 2008

anscheinend beschäftige ich mit dem industriezweig zu wenig... ...mir reicht wohl mein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
EC-Karte
Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
Artikel
  1. Mobilität: Start für Niedersachsens Wasserstoff-Züge verzögert sich
    Mobilität
    Start für Niedersachsens Wasserstoff-Züge verzögert sich

    In Niedersachsen sollen bald Wasserstoff-Züge Passagiere befördern. Wann die klimaneutralen Züge zwischen Cuxhaven-Buxtehude starten, ist unklar.

  2. Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
    Forschung
    Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

    Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

  3. Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
    Internetinfrastruktur
    Chinas Digitale Seidenstraße

    China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
    Eine Analyse von Gerd Mischler

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /