• IT-Karriere:
  • Services:

Headset fürs Handy im USB-Stick

USB-Anschluss als Ladegerät

Der Zubehörhersteller Bluetrek hat ein Headset vorgestellt, das in einem USB-Stick untergebracht ist. Nimmt der Nutzer das Sprechcover der "Bizz" getauften Erfindung ab, kann er das Gerät als gewöhnlichen USB-Stick nutzen. Darüber hinaus lässt sich das Headset über die USB-Schnittstelle wieder aufladen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Headset mit USB: Bizz
Headset mit USB: Bizz
Wer den USB-Stick als Speicher verwenden will, muss allerdings nachhelfen und eine microSD- oder SDHC-Karte in den Stick schieben - bis zu 8 GByte Speicherkapazität kann das Bizz verarbeiten. Daten werden über USB 2.0 übermittelt und Handytelefonate via Bluetooth V2.0 + EDR übertragen. Im Headsetmodus lässt sich die Lautstärke anpassen, zudem ist das Bizz mit einem Nummernspeicher gerüstet.

Das Headset wiegt zehn Gramm und bietet laut Hersteller bis zu sechs Stunden Gesprächszeit und bis zu zehn Tage Stand-by-Zeit. Der Nutzer kann wählen, ob er es mit oder ohne Ohrbügel tragen will. Das Bizz soll 49,90 Euro kosten, ab wann es im Handel zu finden sein wird, ließ Bluetrek aber noch offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389,00€ (Bestpreis)
  2. 379,00€ (Bestpreis)
  3. gratis
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis)

tomila 28. Jan 2008

Das Plantronics Voyager hat schon lange ein USB Kabel zum Aufladen am USB Port. Und...

ABE 28. Jan 2008

Wenn ich sehe was z.B. Plantronics für ein Aufwand betreibt um bei den kleinen Dingern...

TurNichtsZurSache 28. Jan 2008

Endlich mal eine anstädnige Lösung! Sonst muss man immer ein extra Netzteil rumschleppen...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  2. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher
  3. Sprachaufnahmen Gespräche von Skype praktisch ohne Datenschutz analysiert

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /