Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Wipeout Pulse - Zukunftsraserei für Experten

Neuer Titel in der Racing-Serie für die PSP

Wipeout steht wie kaum ein anderer Name für großartige futuristische Rennspiele - einzig die F-Zero-Reihe von Nintendo kann da ansatzweise in puncto Popularität und Faszination mithalten. Zwei Jahre nach dem durchaus überzeugenden Wipeout Pure steht mit Wipeout Pulse jetzt der nächste Titel in den Läden. Dieses Mal exklusiv für die PSP.

Artikel veröffentlicht am ,

Wipeout Pulse (PSP)
Wipeout Pulse (PSP)
Entwickelt wurde der Titel erneut von Sonys Studio Liverpool, und natürlich hat sich am eigentlichen Gameplay nichts geändert. Wieder geht es darum, zu treibenden Beats in futuristischen Szenarien über Hochgeschwindigkeitsstrecken zu rasen und dank massiver Bewaffnung die Kontrahenten nicht nur in Rundenzeiten zu schlagen, sondern bei Bedarf auch einfach von der Strecke zu pusten.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen

Pulse wirkt dabei ein wenig wie eine Art Best-Of der Reihe: So wurden Features aus früheren Spielen erneut integriert, etwa die Magnetbahnen. Loopings gibt es ebenso wie den Eliminator-Modus, ein großes Waffenarsenal und zwölf neue, natürlich in beide Richtungen befahrbare Strecken.

Wipeout Pulse
Wipeout Pulse
Was den Titel allerdings von seinen Vorgängern deutlich unterscheidet, ist der rasch und rapide ansteigende Schwierigkeitsgrad. Dank teils cleverer, teils ruppiger KI stellen schon frühe Rennen oft eine wirkliche Herausforderung dar, die vor allem Einsteiger deutlich überfordern dürfte. Hinsichtlich der Präsentation gibt es dafür nichts zu meckern: Die Musik von Künstlern wie Mason oder Loco Dice untermalt das Renngeschehen stimmungsvoll, die blitzschnelle, sehr bunte Optik lässt die Geschwindigkeiten von bis zu 800 km/h wirklich immens rasant erscheinen.

Wipeout Pulse ist bereits für PSP im Handel erhältlich und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Wipeout Pulse kann der erfolgreichen Rennspielreihe zwar keine neuen Elemente hinzufügen, vereint dafür aber alles, was diese Serie auszeichnet - angefangen von brillanter Spielbarkeit über eine gelungene Präsentation bis hin zur großen Modi-Vielfalt. Einzig der teils überzogen hohe Schwierigkeitsgrad dürfte bei manchem Spieler für Unmut sorgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,94€ (bei Mindfactory.de)
  2. (u. a. Akkuschrauber, Schlagbohrschrauber, Handkreissägen)
  3. (u. a. Multitools ab 46,99€)
  4. (u. a. Akku Tacker für 41,99€, Heißklebestift für 21,99€, Multischleifer für 62,99€)

Hulk 30. Jan 2008

Das mit der eigenen Bitmap funktioniert, ist nur reichlich versteckt;-) Es gibt nämlich...

DER GORF 29. Jan 2008

WOAAAA oO so wie das spätere Golden Axe? Das war SOOO cool.

mrk 29. Jan 2008

suche schon lange etwas in dem style für den pc...... gibts da was? danke! mrk

blabla2 28. Jan 2008

nur schon wegem soundtrack rockt f-zero gegen wipeout extrem ab ;-)


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

    •  /