Abo
  • IT-Karriere:

Interview: Größe ist nicht alles

LinkedIn-Gründer Reid Hoffman im Interview mit Golem.de

Reid Hoffman ist bekannt als Gründer von LinkedIn. Doch das Social-Network ist nicht das einzige Web-2.0-Unternehmen, an dem Hoffman beteiligt ist, darunter Facebook, Digg und Wikia. Golem.de traf Reid Hoffman auf der "Digital, Life, Design"-Konferenz in München und fragte ihn nach seinen Investments, nach der Internationalisierungsstrategie von LinkedIn und den Erfolgfaktoren für Social-Networking-Plattformen.

Artikel veröffentlicht am ,

Golem.de: Herr Hoffman, Sie haben schon in einer ganzen Reihe von bedeutenden Unternehmen gearbeitet. Können Sie uns kurz erzählen, welche das waren?

Hoffman: Ich glaube fest an das Internet der Konsumenten und an Social Media. Deshalb habe ich LinkedIn mit gegründet, war der erste CEO und bin derzeit Aufsichtsratsvorsitzender und President Products. Außerdem habe ich in mehrere Web-2.0-Unternehmen investiert, darunter Friendster, Facebook, Digg, Wikia, Kongregate, Zynga Game Networks und noch einige mehr. Außerdem sitze ich in mehreren interessanten Vorständen, unter anderem von Mozilla und Six Apart. Die komplette Liste finden Sie in meinem LinkedIn-Profil.

Reid Hoffman
Reid Hoffman

Golem.de: Investieren Sie nur in Web-2.0-Unternehmen?

Hoffman: Ich habe in mehrere Energie-Unternehmen investiert, weil ich Angst davor habe, dass es einen Dritten Weltkrieg um Öl geben wird. Ich bin kein Spezialist in Investitionen auf diesem Gebiet, aber wenn wir alternative Energiequellen erschließen können, ist das sehr gut.

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
  2. CYBEROBICS, Berlin

Golem.de: Interessieren Sie sich nur für Geschäftsmodelle, oder geht es Ihnen auch um gesellschaftliche Zusammenhänge?

Hoffman: Bei vielen meiner Investments geht es mir ums Geschäft. Aber wenn etwas wirklich die Fähigkeit hat, die Welt zu verändern, investierte ich auch dort. Ich erwarte davon keine Erträge. Es ist eher der Glaube an den Mechanismus von Mittelbeschaffung, um so möglicherweise etwas zu schaffen, das auf positive Weise Unruhe stiftet.

Interview: Größe ist nicht alles 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)

im Prinzip ja 28. Jan 2008

im Prinzip ja würd ich meinen. könnte man Kant anführen... aber das führt wohl zu weit...

Mr.Sark 28. Jan 2008

Ach ja netter Titel "Größe ist nicht alles" den auch Umfang macht Gewicht :D

Yps mit Lanti 28. Jan 2008

Friss die Hälfte, Speckbulle! (Fällt dem Speckmatz beim Labern eigentlich Essen aus der...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /