Abo
  • IT-Karriere:

Versatel will selbst Wettbewerber aufkaufen

Kundenübernahme statt organisches Wachstum

Nach der turbulenten Beinahe-Übernahme von Versatel durch United Internet will das Unternehmen nun seine Strategie ändern. Der Festnetzanbieter will sich nach Angaben von Versatel-Chef Peer Knauer nun stärker auf den Cashflow und das Ergebnis ausrichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Den Kampf um die Kunden wird Versatel nicht aufgeben - wohl aber nicht mehr so stark aus eigenen Mitteln forcieren. Dem Handelsblatt zufolge will Knauer selbst Wettbewerber aufnehmen, auch wenn Versatel selbst als Übernahmekandidat gilt. Mit Übernahmen sollen neue Kunden hinzugekauft werden. Dies könnte für Versatel preiswerter sein, als sich selbst auf Neukundenfang zu begeben.

Nach Angaben des Versatel-Chefs ist der DSL-Markt das Problem: Zwar seien die Kosten, zu denen Neukunden geworben wurden, deutlich gestiegen, gleichzeitig aber sind die Preise, die für DSL-Produkte am Markt erlöst werden können, gesunken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 42,99€
  4. 4,99€

Flocke 28. Jan 2008

also TutNichtsZUrSache, dem kann ich mich nur anschließen!


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

    •  /