Abo
  • Services:
Anzeige

Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End

Leistungsaufnahme

Neben der Rechenleistung ist die dafür benötigte elektrische Leistung bei den drei getesteten Karten besonders interessant. Immerhin tritt hier eine GPU in 80 Nanometern Strukturbreite (GTX) gegen einen Grafikprozessor mit 65 Nanometern (GTS/512) und gegen zwei Chips mit 55 Nanometern auf der X2 an. Gemessen wird stets die primärseitige Last an der Steckdose, also der gesamte Rechner inklusive dem mit einer TDP von 130 angegebenen Prozessor, der sich jedoch nur bei den Volllast-Tests deutlich auswirkt. Die Stromsparfunktionen von Vista beließen wir wie bei allen Tests auf "Höchstleistung", der QX9770 taktet sich dennoch mit einem Multiplikator von 6x auf 2,4 GHz herunter.

Anzeige

Schon bei einem mehrere Minuten ruhenden Aero-Desktop von Windows Vista braucht das System mit der X2-Karte 10 Watt mehr als die GTS/512, nur die fertigungstechnisch überholte GTX ist mit nochmals 11 Watt noch gefräßiger. Umgekehrt betrachtet verbraucht die GTX bei annähernd gleicher Rechenleistung stets mindestens 21 Watt mehr als die GTS/512. Diese zusätzliche Leistungsaufnahme ist der Preis für einen Spielerechner, denn sie entsteht auch, wenn gerade keine 3D-Anwendung läuft - wann immer der PC läuft.

Lässt man den 3DMark06 in der Szene "Firefly Forest" bei 8x-Anti-Aliasing und 8x-Anisotropie in einer Schleife laufen, so ziehen alle drei Karten ihr Maximal-Budget aus PCIe-Slot und zusätzlicher Stromversorgung. Wieder ist die GTS/512 mit 248 Watt vergleichsweise genügsam, die ältere GTX liegt mit 267 Watt nur leicht darüber. Mit 357 Watt stellt das System mit der 3870 X2 aber einen neuen Negativrekord für einen Rechner mit einer Grafikkarte auf. Bei einer 130-Watt-CPU ist so an einen Betrieb mit einem guten Netzteil mit angegebener Maximalleistung von weniger als 450 Watt nicht zu denken.

Dabei ist jedoch das von den Mobil-GPUs geerbte "PowerPlay" der X2-Karte recht effektiv. Auch während des Last-Tests schwankte die Leistungsaufnahme bei konstanter Bildwiederholrate zwischen 240 und 340 Watt, die Stromsparfunktion ist also sehr wirkungsvoll. Dieses Verhalten zeigte sich auch bei den getesteten Spielen.

Dennoch ist der Strombedarf der X2 deutlich zu hoch. Unsere Messergebnisse decken sich auch mit den Angaben von AMD, nach denen die Karte auf eine maximale Leistungsaufnahme von 196 Watt ausgelegt ist. Selbst mit wenig energieeffizienten Glühlampen lässt sich mit so viel Energie ein Raum von 100 Quadratmetern hell beleuchten.

 Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-EndTest: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End 

eye home zur Startseite
paul§§ 01. Feb 2008

also ich kann dir ne ati 3850 empfehlen die geht bei 130 euro los und ist in der...

superfly 30. Jan 2008

wie kommst du bitte darauf, dass die x2 alleine 360w zieht ?! eine einzelne hd3870 hat...

n00ber 29. Jan 2008

Du weißt ja: "Äpfel sind die Birnen unter dem Obst."

GrinderFX 29. Jan 2008

Komisch, ich kenne 3 und eine davon war meine, wo genau diese probleme auftraten und wie...

DER GORF 29. Jan 2008

Zur Übersetzung: *** Das kann ich nur bestätigen! Ich habe mir eine ATi Grafikkarte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. PBM Personal Business Machine AG, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:24

  2. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  3. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03

  4. Re: Es klingt verlockend

    Proctrap | 01:59

  5. Gesicht der Speicherknappheit

    TC | 01:41


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel