Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End

Call of Juarez / Trackmania United

Die Demo-Version des Western-Shooters "Call of Juarez" wird von AMD gerne als DX-Benchmark empfohlen. Seit jeher beteuern die Entwickler von Techland aber, keinerlei AMD-spezifische Optimierungen vorgenommen zu haben und sich nur an Standardfunktionen der Grafikschnittstelle orientiert zu haben. Dass das offenbar zutrifft, zeigen die aktuellen Benchmarks - bisher lag AMD hier uneinholbar vorne.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

AMDs Benchmarks weiterer Spiele
AMDs Benchmarks weiterer Spiele
Inzwischen hat Nvidia jedoch anscheinend seinen Treibern auch dieses Spiel beigebracht - und schließt fast bist zur Doppelkarte X2 auf. Wir testen mit 1 Kilobyte großen Shadow-Maps ohne Anti-Aliasing und normalen Details für die Schatten.

Im Schnitt nicht einmal halb so schnell ist AMDs neue High-End-Karte beim reinen DirectX-9-Spiel "Trackmania United", das über knallbunte Shader-Effekte inklusive HDR verfügt. Der interne Benchmark des Spiels mit 4x-Anti-Aliasing und 8x-Anisotropie bei der Detaileinstellung "Sehr hohe Qualität" spiegelt auch das reale Spielverhalten des Fun-Racers wider: Die Rennen ruckeln.

Der Grund scheint wieder einmal in einem bestimmten Shader zu liegen. Es reicht bei sonst unveränderten Einstellungen, die Bewegunsunschärfe auszuschalten - die zudem den Schwierigkeitsgrad erhöht - und schon ist die AMD-Karte rund ein Drittel schneller. Auch in 1.920 x 1.200 Pixeln kommt sie so noch auf glatte 26 fps im Durchschnitt, was bei einem Rennspiel für die meisten Anwender noch als gut spielbar gilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-EndTest: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


paul§§ 01. Feb 2008

also ich kann dir ne ati 3850 empfehlen die geht bei 130 euro los und ist in der...

superfly 30. Jan 2008

wie kommst du bitte darauf, dass die x2 alleine 360w zieht ?! eine einzelne hd3870 hat...

n00ber 29. Jan 2008

Du weißt ja: "Äpfel sind die Birnen unter dem Obst."

GrinderFX 29. Jan 2008

Komisch, ich kenne 3 und eine davon war meine, wo genau diese probleme auftraten und wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Streaming: Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro
    Streaming
    Netflix zahlt Steuerschulden von knapp 56 Millionen Euro

    Netflix hat sich mit der zuständigen Staatsanwaltschaft geeinigt, in Italien auch für die Zeit von 2015 bis 2019 Steuern zu zahlen.

  2. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /