Abo
  • Services:

Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End

Testplattform

Testplattform
Testplattform
Um die High-End-Karten auszureizen, haben wir eine eigene Testplattform aufgesetzt. Die Ergebnisse sind daher mit früheren Tests von Golem.de nicht vergleichbar. Kern des Grafik-Unterbaus ist der momentan schnellste Desktop-Prozessor, der Core 2 Extreme QX9770 mit 3,2 GHz, 12 MByte L2-Cache und Penryn-Architektur. Er ist noch nicht erhältlich, wird von Intel aber schon als Vorserien-Exemplar den Hardware-Testern zur Verfügung gestellt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Core 2 Extreme QX9770
Core 2 Extreme QX9770
Mit einem physikalischen FSB-Takt von 400 MHz (FSB1600) lief der Prozessor auf einem P35-Board (P5K Pro) von Asus mit der BIOS-Version 701 stabil. Zwar garantiert Asus den Betrieb des Mainboards nur bis FSB1333, das neue BIOS erkannte die CPU aber und stellte den höheren Takt selbsttätig ein. Angenehmer Nebeneffekt: Der DDR2-800-Speicher von OCZ (Timings 5-5-5-15) läuft so synchron zum FSB.

Als Betriebssystem kam für alle Tests Windows Vista Ultimate in der 32-Bit-Version zum Einsatz. Leistungszehrende Dienste wie die Datenträgerindizierung oder der Windows Defender wurden abgeschaltet. Der Schwerpunkt bei den getesteten Spielen liegt bei DirectX-10 - immerhin sind inzwischen etliche Titel für diese Grafikschnittstelle erhältlich, zudem werden die Grafikkarten auch ausdrücklich mit DX-10-Fähigkeiten beworben.

Bei den Auflösungen konzentrieren wir uns auf praxisgerechte Werte, die auch populären Monitorformaten entsprechen. So lässt sich etwa von den Messungen in 1.600 x 1.200 Pixeln darauf schließen, dass ein Spiel auch auf den derzeit laut Monitor-Herstellern besonders gut verkauften 22-Zöllern mit 1.680 x 1.050 Pixeln entsprechend läuft.

Gegen die HD 3870 X2 treten eine GeForce 8800 GTX und eine GeForce 8800 GTS mit 512 MByte an. Eine 8800 Ultra stand zum Test nicht zur Verfügung. Da es sich aber nur um ein leicht höher getaktetes Modell der GTX mit sonst gleicher Architektur handelt, würden sich ohnehin keine großen Unterschiede zeigen. Gerade die Ultra-Karten sind jedoch in zahlreichen noch höher getakteten Versionen und auch mit Wasserkühlungen erhältlich.

Auch die von MSI stammenden GeForce-Karten dieses Tests sind ab Werk mit voller Garantie übertaktet, für diesen Test wurden sie statt mit 610/1000 mit 575/900 MHz (GTX) und statt mit 730/970 mit 650/970 MHz (GTS/512) für GPU und Speicher betrieben. Alle Grafikkarten wurden bei abgeschaltetem V-Sync getestet.

Da der letzte Beta-Treiber in der Version 8.451.2.080123a knapp zwei Tage vor Ablauf der Sperrfrist von AMD zur Verfügung gestellt wurde, basieren bis auf Crysis die Messungen auf dem Catalyst 8.1. Dies ist aber auch der einzige Treiber, der bisher öffentlich zugänglich gemacht wurde.

 Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-EndTest: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

paul§§ 01. Feb 2008

also ich kann dir ne ati 3850 empfehlen die geht bei 130 euro los und ist in der...

superfly 30. Jan 2008

wie kommst du bitte darauf, dass die x2 alleine 360w zieht ?! eine einzelne hd3870 hat...

n00ber 29. Jan 2008

Du weißt ja: "Äpfel sind die Birnen unter dem Obst."

GrinderFX 29. Jan 2008

Komisch, ich kenne 3 und eine davon war meine, wo genau diese probleme auftraten und wie...

DER GORF 29. Jan 2008

Zur Übersetzung: *** Das kann ich nur bestätigen! Ich habe mir eine ATi Grafikkarte...


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /