Abo
  • Services:

Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End

Fazit:

Nach der Presseveranstaltung zur X2 meinte ein Redakteur einer großen deutschen Computerzeitschrift mit hochgezogenen Augenbrauen beim Kaffee: "Da sind wir also wieder bei 200 Watt..." - womit er leider Recht hat. Trotz 55-Nanometer-Fertigung brauchen die beiden GPUs und der Speicher der Radeon HD 3870 X2 viel zu viel Strom. Anders kann AMD im Moment offenbar keine High-End-Karte bauen, welche die nun über ein Jahr alte G80-Architektur von Nvidia schlägt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Und der Sieg in der Rechenleistung gehört der X2 auch nur, wenn der Treiber automatisch die beiden GPUs einer Anwendung zur Verfügung stellt. Erzwingen kann man das bis jetzt noch nicht. Ob AMD dem Anwender hier auch Eingriffsmöglichkeiten lässt, ist noch nicht abzusehen. Dieses Problem haben zwar alle Lösungen mit mehr als einer GPU, nur schleppt man den zweiten Grafikprozessor auf der X2 samt seiner Leistungsaufnahme ständig mit, ob er nun genutzt wird oder nicht. Eine zweite Karte kann man immerhin noch zeitweise ausbauen.

Das Beispiel des Crysis-Patches 1.1 zeigt aber, dass es den Treiber-Entwicklern von AMD gelingt, schnell zu reagieren. Mit der X2 ist das DirectX-Vorzeigespiel bei minimal reduzierten Details in mittleren Auflösungen gut spielbar. Das gelingt aber auch den Nvidia-GPUs - an die Crysis besonders gut angepasst ist - mit einer Karte. Will man den Shooter mit allen Details samt Filterfunktionen flüssig spielen, sind immer noch zwei Nvidia-Karten Pflicht.

In manchen Spielen liegt das Potenzial der X2 brach: Wo keine Treiberunterstützung, da keine deutliche Leistungssteigerung durch die zweite GPU. Im Einzelfall kann der Anwender das vorher nicht wissen. Stabil und mit guter Bildqualität versehen sind die Treiber aber auch schon in den ersten Versionen. Da AMD auch langfristig mit dem noch nicht verfügbaren CrossFire X samt zweier X2-Karten auf Lösungen mit mehr als einem Grafikprozessor setzt, erscheint die Hoffnung auf Anpassungen von weiteren Spielen per Treiber berechtigt. Zudem erscheinen neue Versionen des Catalyst regelmäßig jeden Monat.

Das Beste an der X2 ist aber, dass Nvidia auch im prestigeträchtigen High-End-Segment endlich wieder Konkurrenz hat. Über ein Jahr überließ ATI dem Konkurrenten hier völlig kampflos das Feld, wohl auch bedingt durch die Übernahme durch AMD. In der Folge waren die schnellsten Grafikkarten im Preis so stabil wie seit Jahren nicht mehr. Jetzt kommt auch in diesen Teil des Grafikgeschäfts wieder Bewegung: Unbestätigten Angaben zufolge stellt Nvidia mit der "GeForce 9800 GX2" in Kürze ebenfalls wieder eine Grafikkarte mit Doppel-GPU vor. Ob diese Doppel-Whopper aber wie die ersten GX2-Karten wieder nur eine Modeerscheinung bleiben, entscheiden die Käufer.

 Test: Radeon 3870 X2 - AMDs mühsame Rückkehr ins High-End
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ballistix Sport 16 GB DDR4-2400 101,90€ statt 124,90€)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

paul§§ 01. Feb 2008

also ich kann dir ne ati 3850 empfehlen die geht bei 130 euro los und ist in der...

superfly 30. Jan 2008

wie kommst du bitte darauf, dass die x2 alleine 360w zieht ?! eine einzelne hd3870 hat...

n00ber 29. Jan 2008

Du weißt ja: "Äpfel sind die Birnen unter dem Obst."

GrinderFX 29. Jan 2008

Komisch, ich kenne 3 und eine davon war meine, wo genau diese probleme auftraten und wie...

DER GORF 29. Jan 2008

Zur Übersetzung: *** Das kann ich nur bestätigen! Ich habe mir eine ATi Grafikkarte...


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /