Amazon: DRM-freie Musik bald auch außerhalb der USA

Details zum internationalen Rollout fehlen noch

Im September 2007 begann Amazon, DRM-freie Musik in Form von MP3-Dateien von allen großen Plattenfirmen zu verkaufen, bislang beschränkt sich das Angebot aber auf die USA. In diesem Jahr soll das Angebot Amazon MP3 auch auf andere Länder ausgedehnt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der internationale Rollout von Amazon MP3 soll 2008 starten, kündigte der Online-Händler an. Nähere Details dazu, ab wann Amazon MP3 in welchen Ländern starten soll, machte Amazon allerdings nicht.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Amazon hat Musik aller vier großen Plattenfirmen sowie von rund 33.000 kleinen Labels im Angebot. Insgesamt umfasst das Angebot mehr als 3,3 Millionen Songs von über 270.000 Künstlern. Die Musik wird in Form von MP3-Dateien ohne Kopierschutz verkauft, kodiert mit 256 KBit/s. Damit kann die Musik auf praktisch allen digitalen Musik-Playern abgespielt werden - ohne Sorge, dass ein DRM-System dem Käufer die Nutzung einschränkt.

Mehr als eine Million Titel sind für 89 US-Cent zu haben, darunter die 1.000 am häufigsten verkauften Einzeltitel. Die Mehrzahl der Alben verkauft Amazon zu Preisen zwischen 5,99 und 9,99 Euro, die 100 am häufigsten verkauften Alben sind für maximal 8,99 US-Dollar zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ballentime 08. Feb 2008

Da gebe ich dir recht! Leider gehöre ich zu den 1%! :-( Aber mann muss ja nicht da...

Günther Habethal 30. Jan 2008

Ich habe über Google "freie Musik" gesucht. Sofort springt mir auf Platz 1 dieser Golem...

lukas123 29. Jan 2008

Aber immerhin ist Amazon auch billiger als iTunes: http://www.it-times.de/news/nachricht...

Serbitar 28. Jan 2008

Es soll meines Wissens nach kein Watermark geben das dich als Nutzer identifizieren kann.

sl0w 28. Jan 2008

Wenn Amazon für Deutschland nun noch einen fairen Preis etabliert, also sehr deutlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /